Handschriften

Sowohl aus dem Bestand des Archives der Erzdiözese als auch aus dem des Priesterhauses wurden über 200 eine Handschriften zusammengefasst und in den klimatisierten Speichern des AES aufgestellt.

Im Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften erschien 2015 ein Katalog, in dem die kleineren mittelalterlichen Handschriftenbestände im Bundesland Salzburg entsprechend den Richtlinien der Abteilung Schrift- und Buchwesen des Instituts für Mittelalterforschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften beschrieben werden.

Darunter befinden sich auch die Handschriften des Archivs der Erzdiözese Salzburg. Diese sind nun erstmals gemäß wissenschaftlichen Ansprüchen einer breiten Fachöffentlichkeit zugänglich. Unter den Handschriften des Diözesanarchivs finden sich Fragmente aus dem 9. Jahrhundert, der Großteil der Handschriften stammt allerdings aus dem Spätmittelalter.

Der Katalog ist auch online verfügbar.

Katalog der Mittelalterlichen Handschriften in Salzburg. Stiftsbibliothek Mattsee, Archiv der Erzdiözese Salzburg, Salzburger Landesarchiv, Archiv der Stadt Salzburg, Salzburg Museum, bearb. v. Nikolaus Czifra und Rüdiger Lorenz (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Historisch-philosophische Klasse Denkschriften Bd, 475: Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters Reihe 2, Bd. 11), Wien 2015.
ISBN 978-3-7001-7586-5

Print Edition
ISBN 978-3-7001-7876-7
Online Edition

Eine laufend ergänzte Liste der Handschriften finden Sie hier:

 

 

 

Top