Willkommen in der Diözesanbibliothek Salzburg!

Wo sich Geschichte und Theologie von ihren besten Seiten zeigen

Die d|b|s Diözesanbibliothek Salzburg ist die älteste Bibliothek in Salzburg. Sie beherbergt über 150.000 Medien mit den Schwerpunkten Theologie, Philosophie, Geschichte und Salisburgensia. Als öffentliche Spezialbibliothek sind wir gerne für Ihre Anfragen da. Die d|b|s Diözesanbibliothek Salzburg ist mit ihrem umfangreichen Altbestand, einer Vielzahl von Handschriften, Inkunabeln und Frühdrucken sowie wertvollen Sondersammlungen eine bedeutende Kultureinrichtung der Erzdiözese Salzburg.

Sommerschließzeiten

Bitte beachten Sie, dass der Lesesaal der Diözesanbibliothek Salzburg sowohl im Archiv der Erzdiözese Salzburg (Kapitelplatz) als auch in der Priesterhausbibliothek (Dreifaltigkeitsgasse) im Zeitraum 5. - 30. August 2019 geschlossen bleibt.

Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Sommer und freuen uns auf ein Wiedersehen im September!  

Frühdruck aus 1509 in der Priesterhausbibliothek

Bei der Durchsicht der Bücher zur Reinigung in der Priesterhausbibliothek kam vor kurzem ein echter Frühdruck zum Vorschein:

Vita Jesu Christi redemptoris nostri ex medullis evangelicis:

Es handelt sich um eine 1509 bei Berthold  Remboldt in Paris gedruckte Ausgabe der  Evangelienharmonie Vita Jesu Christi e quatuor Evangeliis et scriptoribus orthodoxis concinnata (dt.: Das Leben Jesu Christi, zusammengetragen aus den vier Evangelien und den rechtgläubigen Schreibern) des Karthäusers Ludolf von Sachsen (-1378). Hierbei handelt es sich um eines der meistgelesenen Erbauungsbücher des Spätmittelalters mit weitrechender Wirkung auf nachfolgende Autoren.

Das Titelblatt des Exemplars weist 3 verschiedene Besitzvermerke auf und auch im Inneren zahlreiche Spuren oftmaligen Gebrauchs (Unterstreichungen, Notizen). Bis jetzt war diese Ausgabe im österr. Bibliotheksverbund noch nicht nachgewiesen, über den KVK lassen sich gesichert 16 Exemplare in Europa nachweisen.

https://permalink.obvsg.at/AC15326758