Glaubensgruppen

Glaube braucht den persönlichen Austausch, um lebendig zu bleiben und sich entwickeln zu können. Die Formen sind vielfältig. Es gibt einige tragende Elemente.

Die zentrale Versammlung der Christinnen und Christen ist die Eucharistiefeier am ersten Tag der Woche: am Sonntag.

Darüber hinaus ist es gut, sich mit anderen zum persönlichen Austausch zu treffen. Das kann im Rahmen eines pfarrlichen Angebots sein (Hauskirche, Gemeindegruppe, Gebetsrunde etc.), im Rahmen eines Verbands oder einer Bewegung (Katholische Aktion, Charismatiker, Fokolare, Loretto Gemeinschaft etc.) oder auch einfach selbst organisiert (Bibel teilen u. ä.). Die Möglichkeiten sind vielfältig. 

Gestaltung und Schwerpunkte können unterschiedlich sein. Es gibt jedoch tragende Elemente:

  • Gemeinsam auf das Wort Gottes hören (z. B. Bibel teilen)
    und sich darüber austauschen.
  • Leben miteinander teilen:
    darüber sprechen können, was mich persönlich beschäftigt und bewegt.
  • Miteinander beten.
  • Die praktischen Konsequenzen des Glaubens bedenken und verfolgen,
    zum Beispiel im sozialen Engagement.
  • Offen sein und andere in die Gemeinschaft einladen.
  • In Kontakt bleiben mit der Gemeinschaft der Kirche.

Informieren Sie sich auch über die Angebote in Ihrer Pfarre.

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.