Zukunftsprozess der Erzdiözese Salzburg

Beratungen mit dem Erzbischof

Konsultationsverfahren  „Beratungen mit dem Erzbischof“

Idee:
Die „Beratungen mit dem Erzbischof“ konzentrieren die Ergebnisse und Erkenntnisse der unterschiedlichen Aktionsfelder des Zukunftsprozesses (Zukunftsprojekte, Ressourcencheck, Arbeitsgruppen, Thementöpfe etc.). Daraus abgeleitete Handlungsempfehlungen werden mit Blick auf die Zukunft unserer Erzdiözese und unter breiter Beteiligung diskutiert, beraten und entschieden.

Termine & Ort: 8.-9. Mai und 19. Juni 2018 – Bildungshaus St. Virgil

Teilnehmer/innen: Mitglieder diözesaner Räte (Konsistorium, Pastoralrat, Vorstand des Priesterrates, Diözesankirchenrat, Vorstand der Berufsgemeinschaft, Steuerungsgruppe und Projektteam, PGR-Deakantsvertreter/innen, Vorstand der Frauenkommission, je drei Vertreter der Diakone, Kath. Jugend und Kath. Jungschar, Regionaldechanten, Vertreter der Pfarrassistenten sowie weitere Entsandte des Herrn Erzbischofs – in Summe 113 Personen, die eine größtmögliche Fülle an Erfahrungen, Kompetenzen, Sichtweisen und Interessen in der Erzdiözese Salzburg bündeln.

Ziele:
Dialograum über die Zukunft der Erzdiözese;  Diskussion und Weiterentwicklung eingebrachter Handlungsempfehlungen; Abstimmung über die Umsetzung von Handlungsempfehlungen; Absicherung bzw. Konkretisierung von Ergebnissen des Zukunftsprozesses;

Ablauf:
Handlungsempfehlungen können von allen am Zukunftsprozess beteiligten Gruppen und Personen (Arbeitsgruppen, Zukunftsprojekten, etc.) sowie auch von Einzelpersonen und Gruppen außerhalb des Zukunftsprozesses  in einer standardisierten Form in das Beratungs- und Entscheidungsverfahren bis 31. März 2018 eingebracht werden.
Die eingebrachten Handlungsempfehlungen werden im Vorfeld der „Beratungen mit dem Erzbischof“ von der Steuerungsgruppe des Zukunftsprozesses gesichtet und als Unterlage für die Tagesordnung aufbereitet. 
Die getroffenen Entscheidungen gelten im kirchenrechtlichen Sinne als Konsultation/Stimmungsbild und können nur durch den Erzbischof in Kraft gesetzt werden