Diözesanarchiv Wien

Adresse:
A-1010 Wien, Wollzeile 2 (Erzbischöfliches Palais)
Tel.: 0043 / 1 / 51 552-3239
Fax: 0043 / 1 / 51 552-3240
daw@edw.or.at
a.fenzl@edw.or.at

j.weissensteiner@edw.or.at
http://stephanscom.at/edw/kulissen/archiv_v.html


Öffnungszeiten:
Mo, Di und Do 8.30-13 und 14-16, Fr 8.30-12
Mikrofilmlesegerät

Leiterin:
Dr. Annemarie Fenzl

Mitarbeiter:
Dr. Johann Weißensteiner, Mag. Margit Rupsch, Gabriele Lisak (Sekretariat)

Die Diözese Wien wurde 1469 gegründet und 1722 zur Erzdiözese erhoben. Ihren heutigen Gebietsumfang (Stadt Wien, Viertel Unter dem Manhartsberg, Viertel Unter dem Wienerwald) erhielt die Erzdiözese Wien 1729 (Einbeziehung des ehemals passauischen Diözesangebietes im Viertel Unter dem Wienerwald) bzw. 1785 (josephinische Diözesanregulierung: Einbeziehung des Viertels Unter dem Manhartsberg in die Erzdiözese Wien).

Bestände:
Akten und Urkunden der (Erz)Diözese Wien ab 1469; Bischofsakten u. -urkunden 1469-1995; Akten und Konsistorialprotokolle des ehemaligen Passauer Offizialates für Österreich unter der Enns (ca. 1500 bis 1785) (Akten, soweit diese das heutige Gebiet der Erzdiözese Wien betreffen, Protokolle betreffen den gesamten Umfang des ehemaligen Offizialates); Archiv des erzbischöflichen Rentamtes; Akten der 1939/1945 errichteten Zentralstellen (u. a. Pastoralamt, Österreichisches Pastoralinstitut, Bauamt, Katholische Aktion); Archive des Domkapitels und der Dompropstei (mit Dechantei Kirnberg); Akten verschiedener kirchlicher Vereine und Einrichtungen (Leopoldinenstiftung, Pilgerhaus in Jerusalem, Leo-Gesellschaft, Vinzenzvereine, Priesterseminar, Frintaneum); Deponierte Pfarrarchive - Eingezogene Dekanatsarchive - Priesternachlässe (u.a. Ignaz Seipel, Franz Loidl, Karl Keck, Franz Stubenvoll, Heinrich Suso Waldeck).Handbibliothek (mit Sammlung von Personalständen mittel- und osteuropäischer Diözesen, Gebetbuchsammlung), Foto- und Plansammlung.Die Erzbischöfliche Bibliothek Wien wird vom Diözesanarchiv Wien betreut.

Matriken:
Das Matrikenwesen im Bereich der Erzdiözese Wien wird vom Matrikenreferat der Erzdiözese Wien verwaltet. Die Pfarrmatriken befinden sich in den Pfarren.

Publikationen:
Beiträge zur Wiener Diözesangeschichte (Beilage zum Wiener Diözesanblatt), erschienen Jg. 1 (1960) - 37 (1996).

Literatur:
Annemarie Fenzl, Kirchliche Archive in Wien, Aufgaben und Probleme. In: Scrinium H. 19 (1978), 26-47.