| Home | Material | Intern | Kontakt/Impressum | Information zur Barrierefreiheit

Schöpfung, Nachhaltigkeit

Oberalm

Einkaufen am Bauernmarkt – ein himmlischer Genuss
Ein Beitrag zum nachhaltigen Wirtschaften
Ort: Bauernmarkt Schloss Winklhof, 16 – 18 Uhr
Gestaltet von der Landwirtschaftsschule Winklhof und Ortsbäuerinnen:
1. Schauweg: Von der Weide bis zum Käse - mit Käseverkostung
2. Erleben: Wie aus Korn das Brot wird - mit Brotverkostung
Eltern mit Kindern sind besonders eingeladen
Verkauf von Leinentaschen „offener Himmel – offene Erde“,
gestaltet von der Hauswirtschaftsschule Winklhof
 

Hallein

Erwischt war gestern
Basisbildung: Die beste Entscheidung
Wanderausstellung der Salzburger Arbeitsgruppe “Netzwerk Basisbildung”

Montag bis Mittwoch
Raiffeisenkasse Hallein, Robertplatz
während der Öffnungszeiten 8.30 - 12.30 und 14.30 bis 16.30

Information zum Thema Alphabetisierung und Basisbildung
Bilder, Texte und Hörstationen der Ausstellung schaffen einen lebendigen Eindruck bisher verborgener Lebenswelten. TeilnehmerInnen von Basisbildungskursen erzählen von ihren größten Hürden, besten Ausreden und schönsten Erfolgen.

Himmeltragen
Schülerinnen der Modeschule Hallein
geleiten Sie mit einem modernen Traghimmel



 

Let´s make MONEY
im Stadtkino Hallein.
17.30h

Noch vor der Börsenkrise folgte Let’s make MONEY dem Weg unseres Geldes, dorthin wo spanische Bauarbeiter, afrikanische Bauern oder indische Arbeiter unser Geld vermehren und selbst bettelarm bleiben. In unvorhersehbarer Weise wurde Let´s make MONEY von der Realität eingeholt, bleibt aber trotzdem ein Zeitdokument ersten Ranges, das zeigt, wohin sich die schrankenlos liberalisierte Weltwirtschaft entwickelt hat.

„Nachhaltiges Wirtschaften in der Region - Damit der Mensch nicht auf der Strecke bleibt“
Podiumsgespräch im Kolpinghaus Hallein.
20.00h

Die Stärkung regionaler Wirtschaftskreisläufe ist laut Agenda 21 eine der Grundvoraussetzungen für nachhaltiges Wirtschaften. In einem Podiumsgespräch werden konkrete Modelle regionalen Wirtschaftens vorgestellt und ihre Umsetzbarkeit im Tennengau diskutiert.
 

Einführung in den christlichen Glauben

"Von der Schöpfung bis zur Apokalypse in 45 Minuten"
Ein rasanter Überblick woran ChristInnen glauben
mit Mag. Sigrid Rettenbacher und Mag. Judith Gruber, Universität
täglich Mo bis Fr
18.00 bis 18.45
Volkshochschule Hallein

"Basisinfo Christentum"
Fünf thematische Abende zu zentralen Glaubensfragen
mit Mag. Margarita Paulus-Lehner, Theologin
(Teilnahme auch an einzelnen Einheiten möglich)
Mo bis Fr
19.00 bis 21.00
Volkshochschule Hallein
(nach Möglichkeit bitte vorher anmelden)
 
Lichterlabyrinth
18 - 21 Uhr in der Stadtpfarrkirche Hallein

Abtenau

Bibelausstellung über "Paulus"
im "ehemaligen" Konsumgebäude
Öffnungszeiten: Mo - Sa, 14.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag, 11.10., 10.00 bis 20.00 Uhr


Ausstellung zum Malwettbewerb "Leben und Tod"
im "ehemaligen Konsumgebäude"
Öffungszeiten: Mo - Sa, 14.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag, 11.10., 10.00 bis 20.00 Uhr


Filmnachmittag
"Die Brüder Löwenherz"
für Kinder von 8 bis 12 Jahren
ab 16.00 Uhr in der Bücherei der HS Abtenau

Lammertaler - Pfarrwallfahrt nach Lungötz
8.30 Uhr: Abgang von Russbach (Schönau, Edtalm)
13.00 Uhr Abgang von Abtenau
16.00 Uhr Abgang von Annaberg
17.30 Uhr Hl.Messe in der Lungötzer Kirche mit Seelsorgeamtsleiter Balthasar Sieberer
anschließend Agape 

Kuchl

"DIE predigt"
18:00 am Georgenberg
Margaretha Walder, Bondeko

"Der heilige Severin"
Vortrag von Pfarrer Richard Schwarzenauer
20.00 Uhr im Pfarrzentrum
 

Adnet

Abend für die Jugend
19.30 Uhr im Bibelzelt südlich der Kirche
Filmvorführung "The Climb - Der Aufstieg"

Bibelzelt
Für die ganz Woche wird von der Feuerwehr ein Zelt aufgestellt, das sogenannte Bibelzelt, das zum Vorlesen von Bibelgeschichten für Kinder am Nachmittag , zum Abhalten von Religionsstunden der VS und HS und für die Lange Nacht als Zelt der Begegnung verwendet wird.

Rehhof

Abendwanderung zur Hubertuskapelle
19.00 Uhr Treffpunkt beim Auwirt, Salzburgerstr. 42; Hallein
Bei dieser abendlichen Wanderung lassen wir die Schönheit unserer Natur an verschiedenen Wegstationen auf uns wirken. Bei der Hubertuskapelle feiern wir eine kurze Andacht.
Ausklingen lassen wir diesen Abend mit einem „Hocker“ beim Auwirt.


 

Bad Vigaun

Treffen der Bürgermeister und Pfarrer
12.00 bis 15.00 Gasthof Kellerbauer
mit Erzbischof Dr. Alois Kothgasser


Stille meinen Durst – Wellness für die Seele

Wasser als Urelement ist in allen großen Religionen ein Symbol für das Geschenk des Lebens und die Zuwendung Gottes an seine Geschöpfe. Fruchtbringendes, erfrischendes Wasser ist für alles Lebendige ein Segen. Am Ort einer Heilquelle spüren wir dem Wasser aus biblischer Sicht nach und dem, der von sich sagt, dass er jeden Durst stillt. Ganzheitlich bewegen wir uns im Raum und im Freien, wo wir barfuß ins Wasser des Kneippbades steigen. In einem Ritual wenden wir uns der reinigenden Qualität des Wassers zu und erfahren es als Kraftquelle. Wir bringen warme Socken und ein Handtuch mit sowie die Bereitschaft, uns von dieser Fülle berühren zu lassen.

Referentin: Mag. Angelika Gassner, Referat für Spiritualität und Exerzitien, ED Salzburg
Ort: Mehrzwecksaal, Medizinisches Zentrum Bad Vigaun
Zeit: Mittwoch, 14. Oktober 2009
18.30 – 21.30 Uhr

Kein Kursbeitrag
Anmeldungen: bis 7. Oktober 09, Referat für Spiritualität und Exerzitien
Gaisbergstr.7, Tel: 0662-8047-2074
e-mail: referat.exerzitien@seelsorge.kirchen.net

Eine Veranstaltung des Offenen Himmels der ED Salzburg in Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Bad Vigaun und dem Medizinischen Zentrum, Bad Vigaun.
 

Klagemauer in St. Margarethen

Vor der Filialkirche in St. Margarethen befindet sich in dieser Woche eine Klagemauer. Die Klagemauer in Jerusalem ist der Rest des zerstörten Tempels, wo Jesus auch war, und ist heute für die jüdischen Menschen heiligste Stätte, wo man sich mit seinen Bitten und Wünschen direkt an Gott wenden kann. Die Menschen deponieren in der Mauer ihre Zettel (Kvittelchen). Von Zeit zu Zeit werden die Zettel aus der Mauer genommen und auf dem Ölberg „beerdigt“.
So einen Briefkasten Gottes wollen wir anbieten. Bring deine Sorgen, deine Klagen, deine Nöte, deine Ängste oder auch deine Bitten und deinen Dank auf einem Zettel mit und stecke sie in die vorbereitete Mauer.

Nach dem Vorabendgottesdienst in St. Margarethen am 17. Oktober um 19 Uhr werden wir sie nach einem Versöhnungsritual verbrennen und Gott anvertrauen.

 

Golling

Fackelwanderung: Thema Schöpfung
19.00 bis 21.00 Uhr
Rund um den Rabenstein mit verschiedenen Impulsen
Treffpunkt ist um 19:00Uhr beim Parkplatz Aqua Salza!
(Veranstaltung der Katholischen Jugend) 

Neualm

Filmnacht
Ab 20 Uhr im Landesberufsschülerheim Hallein in Zusammenarbeit mit der Medienstelle der Erzdiözese Salzburg
Mögliche Filme:
Am seidenen Faden - By a Thread,
Spin oder wenn Gott ein DJ wäre
BEN X

 

Annaberg mit Lungötz

Ort der Trauer und Besinnung:
Friedhofskapelle Annaberg
Bei meditativer Musik können sie im Raum der Annaberger Friedhofskapelle ein wenig still werden, Einkehr halten und über Leben und Tod nachdenken. Die „Mater dolorosa“ dargestellt am Altar der Fredhofskapelle trägt nicht nur den Schmerz über den Tod ihres Sohnes Jesus Christus, sondern mit ihm auch über das Leid und den Schmerz der ganzen Welt.
Geöffnet von Montag, 12.10. bis Freitag, 16.10. von 9 bis 17Uhr!

Lammertaler - Pfarrwallfahrt nach Lungötz
8.30 Uhr: Abgang von Russbach (Schönau, Edtalm)
13 Uhr: Abgang von Abtenau
16 Uhr: Abgang von Annaberg
17 Uhr Hl.Messe in der Lungötzer Kirche anschl. Agape


 

Rußbach

Lammertaler - Pfarrwallfahrt nach Lungötz
8.30 Uhr: Abgang von Russbach (Schönau, Edtalm)
13 Uhr: Abgang von Abtenau
16 Uhr: Abgang von Annaberg
17 Uhr Hl.Messe in der Lungötzer Kirche anschl. Agape