| Pastoralseminar_News | Angebot | Materialien | wir über uns

Materialien

Pastoralseminar Kössen

24 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Pfarren Kössen und Schwendt haben sich auf den Weg eines Pastoralseminars eingelassen. Monatlich treffen sie sich ein Jahr lang, jetzt im Herbst immer abends, im Jänner und Juni, wird es jeweils auch eine Wochenend-Klausur geben.

Was tun sie und warum tun sie das?

"Wir gönnen uns zu Beginn der neuen PGR- Periode diese Zeit des gemeinsamen Suchens, ehe wir uns voll auf die Aufgaben in der Pfarre stürzen werden. Wir halten inne, vergewissern uns unserer Aufgabe und klären, woher wir die Kraft holen können und wohin wir überhaupt gehen wollen.

So holen sie Kraft aus den eigenen Wurzeln ihres Lebens und Glaubens, kommen mit Gott, wie er uns in Jesus begegnet, in lebendige Berührung, wachsen in guten Beziehungen zusammen, schauen auf die "Zeichen der Zeit" nicht bloß irgendwo in der Welt, sondern gerade in diesen Gemeinden, klären miteinander, was dann wohl jetzt und hier Seelsorge heißen muss und werden daraus ein Konzept eines neuen Aufbruches für ihre Pfarren erarbeiten.

Maria und Gustl verstehen sich nicht als Lehrmeister, sondern als Begleiter der Pfarre auf diesem spannenden Weg. Im Mittelpunkt steht nicht zuerst die Aktivität, sondern die Spiritualität. Suchend, wagend, aber auch tanzend und singend, hörend und austauschend gehen sie diesen Weg.

"Die Zeit, die wir hier investieren, werden wir zurückgeschenkt bekommen, weil unsere innere Motivation, das Miteinader, aber auch die Klärung der Ziele und der Zuständigkeiten helfen werden, die Arbeit in der Pfarre effektiv und sachgerecht zu erfüllen." - lautet die Überzeugung der Teilnehmenden.

Gustl Schwarzmann

zurück