Pfarrer

LEBENSLAUF VON ROLAND PETER KERSCHBAUM

Ich wurde am 9. Jänner 1968 als zweiter Sohn des Ehepaares Johann und Marianne Kerschbaum, geborene Breuer, in Salzburg geboren. Nach dem Besuch der Volksschule in St. Andrä folgten acht Jahre Gymnasialzeit, die ich im Juni 1986 mit der Matura am naturwissenschaftlichen Bundesrealgymnasium in Salzburg abgeschlossen habe.

Nach zwei Jahren Studium (Geschichte, Alte Geschichte und Fachtheologie) bin ich im Herbst 1988 in das Salzburger Priesterseminar eingetreten. Nach dem Studium von Fachtheologie und Selbständiger Religionspädagogik in Salzburg und Innsbruck wurde ich am 26. Februar 1995 in meiner Heimatpfarrkirche St. Andrä zum Diakon geweiht (Praktikumspfarre Kuchl). Durch Erzbischof Dr. Georg Eder erfolgte im gleichen Jahr am 29. Juni die Priesterweihe im Salzburger Dom. Meine Kooperatorenzeit führte mich in den Lungau nach Tamsweg und St. Margarethen, wo ich auch in der katholischen Privatschule St. Augustin als Religionslehrer tätig war.

Von 1998-2001 war ich Pfarrprovisor von Maria Dürrnberg, seit 1. September 2001 bin ich Pfarrer von Elsbethen bei Salzburg. Während dieser Zeit habe ich im Auftrag der Erzdiözese Salzburg ein Spezialstudium in Kunstgeschichte und Geschichte absolviert, das ich im April 2004 abgeschlossen habe.

Seit September 2011 bin ich in der Erzdiözese Salzburg als Diözesankonservator in der Kunst- und Denkmalpflege tätig. In die Jahre 2003-2013 fällt meine Mitgliedschaft als Kanoniker des Stiftes Mattsee. Im März 2013 wurde ich von Erzbischof Dr. Alois Kothgasser zum Domkapitular und wirklichen Konsistorialrat ernannt.