Pfarrblatt Nr. 97 Ostern 2019

Zelt:Blick
Ostern 2019
„Der Menschensohn wird den Menschen ausgeliefert,
und sie werden ihn töten; doch drei Tage nach seinem
Tod wird er auferstehen.“ Mk 9, 31b
„Der Menschensohn ist nicht gekommen, um sich
dienen zu lassen, sondern um zu dienen und sein
Leben hinzugeben als Lösegeld für viele. Mt 20, 28
„Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen
einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt,
nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat.“
Jo 3, 16
„Begreift ihr denn nicht? Wie schwer fällt es euch,
alles zu glauben, was die Propheten gesagt haben.
Musste nicht der Messias all das erleiden, um so in
seine Herrlichkeit zu gelangen? Lk 24, 25.26
Das Kreuz – Zeichen der Christen
Das Kreuz hat einen Balken von links nach rechts:
Es zeigt: Jesus ist mit den Menschen verbunden: Er teilt das
Schicksal mit uns Menschen und stirbt selber - grausam am
Kreuz. Da zeigt er uns, wie groß seine Liebe ist:
Er liebt sogar die Menschen, die ihm Böses antun.
Ein solches Kreuz befindet sich schon immer vorne in der
Mitte unserer Kirche. Jetzt steht dahinter eine gelbe Glas-
stele, die an den Sonnenaufgang, an das neue herrliche
Leben am Ostermorgen erinnert:
Denn Gott lässt Jesus zum neuen, ewigen Leben auferstehen
und zeigt uns somit: Seine Liebe ist stärker als alle Bosheit
und stärker als der Tod.
Das Kreuz hat einen Balken von unten nach oben:
Es zeigt: Jesus verbindet uns mit Gott und dem göttlichen,
ewigen Leben; auch mit allen, die uns lieb aber schon ge-
storben sind, und nun bei Gott leben.
Seit der Auferstehung ist das Kreuz für uns Christen ein
Zeichen für Jesus. Nichts hält ihn davon ab, uns in Freund-
schaft und Liebe nahe zu sein – so wie wir sind mit allen guten
Seiten und mit allen Fehlern und Sünden.
Das Kreuz ist für uns seither ein Segenszeichen. Wir machen
beim Beten am Beginn und am Ende ein Kreuzzeichen, um so
unsere Verbindung mit Gott aufzuzeigen.
Zum Osterfest wünschen der
Pfarrgemeinderat und ich Allen
Licht und Zuversicht auch in
den dunklen und schweren
Stunden des Lebens im Ver-
trauen auf Gottes Liebe und
F r e u n d s c h a f t u n d G o t t e s
reichen Segen!
Seite 3
Das ewige Leben – die große Hoffnung der Christen
Wir glauben, dass Jesus vom Tod auferstanden ist. Darum sind
wir auch voller Hoffnung und Zuversicht, dass unsere lieben Ver-
storbenen zum neuen ewigen Leben auferstehen: ein Leben in
beständiger Freude und Zufriedenheit, ohne Krankheit, Leid und
Tod; ein Leben, wo sie die Lieben, die vor ihnen das irdische
Leben beendet haben, wiedersehen, und wo auch wir sie einmal
wiedersehen werden.
Diese Hoffnung schenkt uns Trost, wenn ein lieber Mensch uns
hier auf Erden verlassen hat und nicht mehr sichtbar und hörbar
bei uns ist. Weil wir an das Weiterleben glauben, bleiben wir über
den Tod hinaus in Liebe und Freundschaft verbunden. Wir be-
stärken uns in dieser Hoffnung, wenn wir bei der Verabschiedung
unserer lieben Verstorbenen für sie und die Trauernden beten.
So unterschiedlich in der jetzigen Zeit die Verabschiedungen
sind, es kann dazu immer ein Priester oder anderer kirch-
licher Beauftragter eingeladen werden:
Seite 4
Sei es die traditionelle Beerdigung mit dem Sarg auf dem Friedhof
oder die Verabschiedung mit dem Sarg oder der Urne in einer
Aussegnungshalle; in Lehen und manch anderen Kirchen ist es
möglich, die Verabschiedung mit dem Sarg oder der Urne auch
mit der heiligen Messe in der Kirche zu verbinden; zur Urnenbei-
setzung am Friedhof, in einem Pax Natura- oder privaten Garten
kann man auch einen Priester dazu bitten.
Wenn wir die heilige Messe für einen Verstorbenen in der Kirche
feiern, sind wir ganz besonders mit Jesus Christus verbunden,
der für uns gestorben und auferstanden ist und so den Weg zum
ewigen Leben aufgetan hat.
Ich persönlich bin der Meinung, es sollen alle, die jemand gekannt
haben - Verwandte, Freunde Nachbarn, Arbeitskollegen - die
Möglichkeit haben, bei einer Verabschiedung teilzunehmen. Viele
werden nur dann kommen, wenn jemand zu Lebzeiten mit sehr
vielen Leuten guten Kontakt hatte.
P. Alois Kremshuber SAC
Von 12/2018 - 03/2019 sind uns zu Gott vorausgegangen:
Schwarz Magdalena Stiefler Margaretha
Weilharter Gottfried Pejic Marijan
Neuhofer Karl Fischer Engelbert
Sturm Elisabeth Steingruber Anton
Diegruber Georg Beran Erika
Kempter Wilhelmine Maria Neuhofer Edith
Schartner Therese Schäfer Bernhard
Urthaler Rupert Pletschacher Zäzilia
Holzinger Franziska Huemer Friedrich
Schuhmann Othmar Meidl Ernst
Jäger Sophie Grauß Maria
Durch die Taufe wurde in die kirchliche Gemeinschaft
aufgenommen:
Isabella Lorena Gastberger
Seite 5
Karwoche und Ostern
BUSSGOTTESDIENST, Freitag, 12. April 2019, 18.30 Uhr
Ostermarkt, Samstag, 13. April 2019, 9-12 und 13-17 Uhr, und
Sonntag 14. April, 10.30 -12 Uhr, Ostermarkt mit Kaffee und Kuchen
PALMSONNTAG, 14. April 2019, 9.30 Palmweihe mit Prozession,
anschließend Familiengottesdienst
GRÜNDONNERSTAG, 18. April 2019, 19.00 Abendmahlfeier,
anschließend Anbetung bis 22.00 Uhr
KARFREITAG, 19. April 2019, 15.00 Kreuzwegandacht in der Kirche
und Kreuzweg auf den Straßen und Plätzen der Pfarre Lehen
Beichtgelegenheit von 16.15 - 17.15 Uhr und nach Vereinbarung,
19.00 Uhr Karfreitagsliturgie, anschließend Anbetung bis 22.00 Uhr
KARSAMSTAG, 20. April 2019, von 8.00 - 18.00 Uhr Anbetung vor
dem heiligen Grab
20.30 Uhr Osternachtfeier mit Speisenweihe
OSTERSONNTAG, 21. April 2019, 9.30 Uhr Familiengottesdienst mit
Speisenweihe
OSTERMONTAG, 22. April, 2019, 9.30 hl. Messe
Mai bis Juli
Maiandacht, jeden Montag 17.45 Uhr
Senioren-Muttertagsfeier, Dienstag, 7. Mai 2019, 14.30 Uhr im
Pfarrsaal
Gospelkonzert am Sonntag, 12. Mai 2019, 19.30 Uhr in der Kirche
Familien-Wallfahrt nach Arnsdorf, Samstag 25. Mai 2019, 12.30 Uhr
Abfahrt mit dem Rad’l; 13.30 Uhr Abfahrt vom Lokalbahnhof
Krankenfest, Samstag 1. Juni 2019, 14.00 Uhr, hl. Messe mit
Krankensalbung
Pfingstsonntag, 9. Juni 2019, 9.30 Uhr, hl. Messe
Pfingstmontag, 10. Juni 2019, 9.30 Uhr, hl. Messe
Visitation mit Weihbischof Dr. Hansjörg Hofer, Freitag, 14. Juni 2019:
15.00 Uhr, Kindersegnung, 16.30 Uhr PGR, 18.30 Uhr, hl. Messe
mit dem Weihbischof, anschließend Agape im Pfarrsaal
Seite 6, unsere Termine
Firmung, Sonntag,16. Juni 2019, 9.30 Uhr, unser
Firmspender: Weihbischof Dr. Hansjörg Hofer
FRONLEICHNAM, Donnerstag, 20. Juni 2019, 9.30 Uhr,
Festgottesdienst mit Prozession, anschließend Pfarrfest
Pfarrausflug nach Kärnten (und Laibach), vom 27. - 30. Juni 2019
Mitarbeiterfest, Dienstag, 2. Juli 2019, 18.30 Uhr, hl. Messe, danach
Speis und Trank im Pfarrsaal
Ewige Anbetung in Lehen, Mittwoch, 3. Juli 2019, von 7.00–19.00 Uhr
Termine im Herbst
Sommerlager im Lipplgut, vom 25. - 31. August 2019
ERNTEDANKFEST, Sonntag 6. Oktober 2019,
9.30 Uhr Festgottesdienst, anschließend Pfarrfest
Kindersachenflohmarkt, Sonntag, 13. Oktober 2019,
10.00 - 14.00 Uhr
Pfarr-Flohmarkt, Mittwoch 16. bis Samstag 19. Oktober:
Annahme: Mittwoch 8.00 - 12.00 Uhr und 14.00 -18.00 Uhr,
am Donnerstag nur von 8.00 - 12.00 Uhr
Verkauf: Donnerstag ab 14.00 - 18.00 Uhr, Freitag 9.00-18.00
Uhr, und am Samstag 9.00 - 12.00 Uhr,
Kaffeehaus-Betrieb im 1.OG zu den Verkaufszeiten
Feier der Ehejubilare, Sonntag 10. November 2019,
9.30 Uhr Festgottesdienst, anschließend Pfarrkaffee
Wöchentliche Termine:
Kirchenchor, jeden Montag 19.30 Uhr Probe im Clubraum
Jungscharstunde, Freitag 17.00 bis 18.00 Uhr,
im Jugendraum, Eingang Hans-Sachs-Gasse 26 , 1. Stock
Monatliche Termine
Am letzten Samstag im Monat 18.30 Uhr bei der Abendmesse erfolgt
die Kommunionspendung in Gestalt von Brot und Wein
Am Donnerstag vor dem Herz-Jesu-Freitag (1. Freitag im Monat)
von 19.00 - 19.30 Uhr gestaltete Anbetung des Allerheiligsten
Seite 7, unsere Termine
Seite 8, unsere Termine
Dienstag, 2. April 2019, 15.00 Uhr
Pfarrer Richard Schwarzenauer:
In der Hoffnung oder der Angst?
Unser Leben als Suche nach
Gelassenheit
Dienstag, 4. Juni 2019, 15.00 Uhr
Video-film von Gernot Stuchlik über
den Pfarrausflug 2018 nach:
Vorarlberg und in die Schweiz
Über die Palmbuschen
Regional unterschiedlich werden
verschiedene grüne Zweige zu
einem Buschen gebunden und auf
einen Haselstecken zum Tragen
gesteckt. Geschmückt wird dieser
mit gefärbten Hobelscharten,
bunten Bändern, Brezen, bunten
Eiern…
Unsere Frauen der Bastelrunde
nehmen Zweige von Buchsbaum,
Stechpalme, Eibe, Wintergrün
(Efeu), Wacholder, Palmkätzchen,
und Zeder. Beim Osterbazar kann
man diese Palmbuschen er-
werben und am Palmsonntag vor
der Palmprozession segnen
lassen.
Bei der Prozession tragen wir diese grünen Buschen in
Erinnerung an den Einzug von Jesus in Jerusalem, wo ihm die
Menschen mit Palmwedeln zuwinkten und zujubelten.
Seite 9
…denn Du bist die Auferstehung und das Leben…
Diese Gebetsworte helfen uns zu verstehen, warum Ostern das
höchste Fest der Christen ist. Nach den Tagen, an denen an das
Leiden und Sterben Jesu gedacht wurde, folgt das Fest der
Auferstehung!
Wir schmücken den Tisch, die Räume, den Garten mit bunt be-
malten Eiern, Blumen und freuen uns!
Bastelidee:
Bastelt euch ein Kreuz aus Karton, bemalt es beidseitig bunt und
schmückt es mit Blumen, grünen Zweigen …
Auf den Tisch, zur Osterkerze, zum Korb mit Eiern gestellt,
erinnert das an den Sinn des Festes - das neue Leben!
In diesem Sinne singen wir:
T/M: mündlich überliefert (RPP 2001-1)
Und bitte nicht vergessen:
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
vom Sonntag, dem 25. August, bis Samstag, dem
31. August 2019, sind wir im Lipplgut am
Höllerersee auf Sommerlager.
Bitte meldet euch bald an!
Wir freuen uns schon auf das Wiedersehen
Vinzi und Lotti
Seite 10, junge Kirche
Die Kirchenrechnung der Pfarre Lehen für 2018:
Die Einnahmen:
Kollekten: 10.161,46
Opferstock, Kerzenkasse: 11.601,40
Stol- und Stipendienanteile: 1.864,50
Spenden für allgemeine Kirchenzwecke: 5.082,20
Veranstaltungen (Ostermarkt, Flohmärkte, …): 14.238,94
Rückersätze,Mieten, Zinsen: 13.813,32
Betriebskosten-Ersätze: für Benützung der Pfarrräume 13.080,00
Zuschüsse, Vergütungen (von Versicherungen): 7.572,00
Frühzahlerbonus 6.203,49
a.o. Einnahmen: Spenden für Bauvorhaben 4.858,00
Gesamteinnahmen 2018: 88.475,31
Die Ausgaben:
Aufwand für Gottesdienste und Seelsorge: 9.070,37
Schriftenstand, Opferkerzen: 5.602,41
Personalaufwand: 20.504,68
Bürobedarf, Telefon, Versicherung: 9.444,46
Betriebskosten, 17.699,68
lfd. Instandhaltung: 8.517,99
Reparaturen, Renovierungen 16.209,34
Sonstige Ausgaben: 5.103,84
Gesamtausgaben 2018: 92.152,77
Abgang 2018: 3.677,46
Die überpfarrlichen Sammlungen erbrachten 2018 einen Betrag von
14.215,94. Zusätzlich wurden für die Pallottiner-Mission 1.200,00
und für Armut Teilen 400,-überwiesen. Von dem Betrag der Caritas-
Haussammlung wurden für Notleidende in der Pfarre 2.915,00 aus-
gegeben.
Ein herzliches Vergelt’s Gott allen Spendern, und den Kindern,
Frauen und Männern für ihre ehrenamtliche Mitarbeit bei den viel-
fältigen pfarrlichen Veranstaltungen!
Seite 11, die Kirchenrechnung