Die Pfarre St. Gilgen stellt sich vor...

St. Gilgen am Wolfgangsee hat rund 3.000 Einwohner. Neben dem Ortskern gehören noch 4 andere Ortsteile zum Gemeindegebiet von St. Gilgen:

  • Abersee
  • Burgau
  • Ried
  • Winkl

Aufgrund seiner Lage wird der Ortsteil Ried pfarrlich von St. Wolfgang betreut. Dies ist durch einen Vertrag geregelt.

Der Gemeindename "Gilgen" leitet sich vom Kirchenpatron, dem hl. Ägidius (Gilles) ab.

Lage

St. Gilgen mit Zwölferhorn, Blick vom Plombergstein

St. Gilgen gehört zum Salzburger Teil des Salzkammergutes und liegt malerisch am Nordwestende des Wolfgangsees, umrahmt von Schafberg und Zwölferhorn.

St. Gilgen hat eine Fläche von 98 km² und liegt auf einer Seehöhe von 545 m.

Die Gegend rund um den Wolfgangsee (ehemals Abersee) ist eines der landschaftlich reizvollsten Gebiete des Salzburger Landes.


Pfarre

St. Gilgen, Blick vom Plombergstein

Das ehemalige Vikariat wurde am 2. Juli 1856 zu einer eigenständigen Pfarre erhoben. Sie gehört zur Erzdiözese Salzburg und zum Dekanat Thalgau.

Neben der Pfarrkirche im Ortszentrum von St. Gilgen befindet sich in Abersee die Filialkirche St. Konrad und in Winkl das Europakloster Gut Aich.


St. Gilgen, Ortskern, Blick vom Plombergstein

Seit 2008 arbeitet die Pfarre St. Gilgen mit den Nachbarpfarren Fuschl am See und Strobl in Pfarrangelegenheiten enger zusammen.

Es entstand der Pfarrverband Salzkammergut.