Die Feier der Gottesdienste ab 15. Mai 2020

Die Feier der Gottesdienste ab 15. Mai 2020
an Sonntagen und Feiertagen (inklusive Vorabendmesse am Samstag)
Für die Teilnahme an diesen Gottesdiensten ist ein Platzkartensystem vorgesehen. 

Dieses System funktioniert wie folgt:

Jeweils ab Montag liegen im hinteren Teil der Kirche („Glockhaus“) in bereitgestellten Boxen entsprechende Platzkarten für die Gottesdienste am darauffolgenden Wochenende zur Entnahme auf, die je nach Bedarf während der üblichen Öffnungszeiten der Kirche in der gewünschten Stückzahl entnommen werden können. Jede Karte gilt für einen bestimmten Gottesdienst-Termin.

Am Wochenende sind die Messzeiten wie folgt:
Samstag, 19.00 h
Sonntag, 08.30 h
Sonntag, 10.00 h
Sonntag, 19.00 h

Wer sich im Laufe der Woche eine Platzkarte nimmt (oder mehrere für Familienmitglieder, usw.), stimmt automatisch der Einhaltung der Rahmenbedingungen (Schutzmaskenpflicht, Abstandswahrung) beim Besuch des gewünschten Gottesdienstes zu. Wir halten die uns auferlegten Vorgaben ein und führen ausdrücklich keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit bestimmter Maßnahmen.

Die Platzkarte ist unbedingt zum Kirchgang mitzubringen und auf Aufforderung vorzuweisen. Am Kirchentor wird es einen entsprechenden Ordnerdienst geben.

In der Kirche kann man sich nach eigener Wahl auf einen der deutlich markierten Plätze setzen. Familienmitglieder aus demselben Haushalt können selbstverständlich nebeneinander sitzen. Dadurch frei werdende markierte Plätze können aufgrund der 10 m²-Regelung nicht an zusätzliche Personen vergeben werden (d.h. die Höchstzahl an Mitfeiernden bleibt auf alle Fälle auf 32+Pfarrer beschränkt).

Natürlich kann man auch ohne vorzeitig erworbene Platzkarte zu den Hl. Messen kommen und erst unmittelbar vor Ort eine Restkarte entnehmen. Damit ist aber das Risiko einer Abweisung aus Platzmangel verbunden.

Werktagsmessen
Die Werktagsmessen werden ab 15. Mai 2020 ganz normal laut Gottesdienstordnung gefeiert. Es sind keine Platzkarte erforderlich!

DCIM\100MEDIA