Die Katholische Jugend ist die größte Jugendorganisation Österreichs und ein Teil der Katholischen Aktion. Sie unterstützt, begleitet und fördert Jugendliche sowie junge Erwachsene im Alter zwischen 13 und 30 Jahren und vertritt deren Anliegen/Interessen in Kirche und Gesellschaft.
 

Katholische Jugend…

 

 

 
gestaltet Lebensräume mit Jugendlichen
Wir nehmen die Anliegen, Bedürfnisse und Sorgen junger Menschen ernst und stellen ihre spezifische Lebenswelt in den Mittelpunkt unseres Engagements. Durch eine gemeinsame Gestaltung von Lebens- und Begegnungsräumen versuchen wir junge Menschen in ihrer Entwicklung und ihrem Selbstvertrauen als Christinnen und Christen zu fördern.
 
ist Kirche mit und für Jugendliche
Wir versuchen die unverzichtbare Rolle junger Menschen in einer lebendigen Kirche zu stärken und wollen Jugendlichen die Möglichkeit geben ihre Vorstellungen, Ideen und Ausdrucksformen des Glaubens und Betens zu entwickeln.


…bedeutet aktive Mitgestaltung der Gesellschaft
In unserer Arbeit versuchen wir junge Erwachsene auf Basis einer christlichen Grundhaltung der Toleranz, Solidarität und Schöpfungsverantwortung für gesellschaftspolitische Zusammenhänge zu sensibilisieren und sie zur Mitgestaltung an einer solidarischen Gesellschaft anzuregen.
 
…bietet Unterstützung und Vernetzung in der kirchlichen Jugendarbeit
Katholische Jugendarbeit lebt von den vielen ehrenamtlich Engagierten und Jugendlichen in den Pfarren. Wir unterstützen pfarrliche Jugendarbeit durch Weiterbildungen, regionale Vernetzung, Behelfe und Beratung sowie konkrete Angebote und Veranstaltungen für Jugendliche in den Regionen.


Unsere Arbeitsschwerpunkte:

•    Schule: Orientierungstage mit Schulklassen, diverse Projekte

•    Firmung: Firmlingsnächte, Jugendkreuzwege, Firmvorbereitungswochenden, Firmlingsfahrt, …

•    Pfarre: Vernetzung durch Regionalleitungskreise, Weiterbildungen für ehrenamtliche MitarbeiterInnen, Unterstützung in der Jugendarbeit/des Jugend PGRs, Jugendgottesdienste, …

•    Junge Erwachsene: spirituelle Programme und Freizeitangebote

•    Themenspezifische Angebote: Arbeitende Jugendliche, Entwicklungspolitik, "Aktion Verzicht", "72h ohne Kompromiss", …

•    Fahrten: Taizé, Assisi, inhaltliche und sportliche Sommerwochen


Neugierig geworden?

www.kj-salzburg.at

Katholische Jugend Salzburg
Kapitelplatz 6/3
5020 Salzburg

T  +43 662 8047 - 7540
F  +43 662 8047 - 7539
kj@jugend.kirchen.net
 

 



 

Katholische Jungschar ist:

… Lebensraum für Kinder
… Kirche mit Kindern
… Lobby im Interesse der Kinder
… Hilfe, getragen von Kindern

Die Katholische Jungschar ist die Kinderorganisation der Katholischen Kirche und als eine von Laien getragene Organisation ein Teil der Katholischen Aktion. Die Katholische Jungschar ist die größte Kinderorganisation Österreichs.

In der Erzdiözese Salzburg gibt es in fast allen Pfarrgemeinden Jungschar- und MinistrantInnengruppen. Etwa 8.000 Kinder gehören diesen Gruppen an und werden von rund 800 ehrenamtlich engagierten GruppenleiterInnen betreut. Über die regelmäßigen Gruppentreffen mit verschiedensten spielerischen, religiösen, kreativen und gemeinschaftsbezogenen Inhalten, wird auch das Pfarrleben lebendig mitgestaltet. Weiters werden vielfältige Freizeitaktivitäten wie Kinderfeste, Aktionen, Ausflüge oder Sommerlager angeboten, ebenso ist die Sternsingeraktion ein wichtiger Bereich der Jungschararbeit.
Die pfarrlichen GruppenleiterInnen werden von der Servicestelle der Diözesanleitung der Katholischen Jungschar betreut.
 
Kontakt und Information:
Katholische Jungschar Salzburg
Kaigasse 26, 5020 Salzburg


Ministrantinnen und Ministranten: 
 
Kinder und Jugendliche können als MinistrantInnen aktiv am Gottesdienst in ihrer jeweiligen Pfarre mitwirken. Sie haben die Aufgabe, während des Gottesdienstes dem Pfarrer zu helfen und die Gemeinde am Altar zu vertreten. Die MinistrantInnenarbeit ist der Katholischen Jungschar zugeordnet. Jede Gruppe hat eine/n eigenen LeiterIn in der Pfarre, der/die mit den Mädchen und Buben nicht nur liturgische Haltungen einübt, sondern auch ganzheitlich auf deren Bedürfnisse und Fähigkeiten eingeht.

Die GruppenleiterInnen werden von der Servicestelle der Diözesanleitung der Katholischen Jungschar betreut. Innerhalb der Diözesanleitung der Katholischen Jungschar ist für die Angelegenheiten der MinistrantInnen im Besonderen der Ministrantenseelsorger zuständig, der in seiner Arbeit vom „Ministranten-Team“ unterstützt wird. Dieses Team besteht aus haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der Katholischen Jungschar. Der derzeitige Mini-Seelsorger ist Mag. Bernhard Pollhammer.
 


Angebote der Katholischen Jungschar:

 

 
Aus- und Weiterbildung
Ausbildungswoche für GruppenleiterInnen (ab 16 Jahren) und Jungschar-HelferInnen-Kurs für 14-15jährige; verschiedene Seminare im pädagogischen, religiösen oder entwicklungspolitischen Bereich
 
Regionalleitungskreise
in den verschiedenen Regionen unserer Diözese (Vernetzung, Erfahrungsaustausch, Information, Planung gemeinsamer Aktivitäten, ...)
 
Ideenbörse und Unterlagen
Themenhefte, Methodensammlungen, Behelfe und Modellvorschläge für Kindergruppenarbeit, Kinderpastoral und Liturgie mit Kindern
 
Publikationen
FUNK: regelmäßig erscheinender Werkbrief für GruppenleiterInnen und Interessierte mit Modellen für die Arbeit mit Kindern
Minibrief: eine Unterlage für MinistrantInnen zu verschiedenen Themenbereichen
 
Freizeit- und Bildungszentren
Für Ferienlager, Besinnungstage etc. können folgende Jungschar-Heime angemietet werden: Erentrudisalm, Schwarzenbergalm, Berndorf, Goldegg, Kössen
 
Freizeitangebote
Kinderfeste, Kindergottesdienste, Kinder-Kreativ-Abenteuer-Woche, MinistrantInnenwoche, Ludothek, Sportveranstaltungen, ...



 



 

Eltern-Kind-Zentrum Salzburg

Das Eltern-Kind-Zentrum Salzburg wurde 1985 als Einrichtung des Katholischen Bildungswerkes Salzburg gegründet.

Mit seinen über 120 örtlichen Eltern-Kind-Einrichtungen in der Erzdiözese Salzburg ist das Eltern-Kind-Zentrum eine familienstützende Erwachsenenbildungseinrichtung, die für Mütter, Väter und Kinder ein Netz von sozialen Beziehungen schafft. Dadurch werden Kontakte, Kommunikation und gesellschaftliche Mitverantwortung gefördert.
Die MitarbeiterInnen in den Eltern-Kind-Einrichtungen unterstützen und begleiten Mütter und Väter in ihren verantwortungsvollen elterlichen Aufgaben. Durch Austausch sowie Weiterbildung werden Eltern in ihrer erzieherischen Kompetenz gestärkt. Eltern-Kind-Einrichtungen sind offen für alle Interessierten, unabhängig von ihrer Herkunft, Religions- und Parteizugehörigkeit.
Wenn Sie an Ihrem Ort eine Eltern-Kind-Einrichtung ins Leben rufen wollen, beraten, unterstützen und begleiten wir Sie gerne.

Kontakt:
Eltern-Kind-Zentrum Salzburg,
Raiffeisenstraße 2,
A-5061 Elsbethen,
Tel. 0662/8047/7560,
Fax 0662/8047/7569,
eMail: ekiz@bildung.kirchen.net
http://ekiz.kirchen.net
 


Termine

04.10.2014
Vater-Kind-Tage | mehr
04.10.2014
Katholischer Familienverband Salzburg: SchutzEngelFest | mehr