Pfarrer Franz Hausberger verstarb im 97. Lebensjahr. Foto: Bestattung Lechner

Ältester Priester der Erzdiözese gestorben

Pfarrer Franz Hausberger (97) wirkte von 1965 bis 1998 in Schwoich

ALPBACH / SALZBURG (eds/wk – 3. 8. 2012) / Die Erzdiözese Salzburg trauert um ihren ältesten Priester: Konsistorialrat Pfarrer i. R. Franz Hausberger (97), ist gestern verstorben. Das Begräbnis findet am Montag, 6. August, um 18 Uhr, in der Pfarrkirche Alpbach statt.

Hausberger wuchs am Steinbichlerhof in Inneralpbach auf. Er besuchte die Handelsakademie in Innsbruck und wurde Lehrer. Als Spätberufener wurde Hausberger 1959 im Dom zu Salzburg zum Priester geweiht. Als Kooperator wirkte er in Kössen, dann als Pfarrprovisor in St. Georgen im Pinzgau und als Präfekt im erzbischöflichen Privatgymnasium Borromäum in Salzburg. Ab 1965 war er in Schwoich Kooperator, dann Pfarrprovisor und ab 1967 bis zur Pensionierung 1998 Pfarrer. Geschätzt wurde Hausbergers große Bescheidenheit, sein Gottvertrauen und seine Menschlichkeit.

Das Begräbnis des ältesten Priesters in der Erzdiözese Salzburg beginnt mit dem Seelengottesdienst am Montag, 6. August, um 18 Uhr, in der Pfarrkirche Alpbach. Anschließend Beisetzung am Ortsfriedhof.