Neuer Regens ab September 2016

Mit März wurde bekannt gegeben, dass es mit 1. September 2016 einen Wechsel in der Hausleitung des Priesterseminars geben wird. Regens Dr. Gottfried Laireiter wird eine Pfarre übernehmen. Neuer Regens wird Mag. Tobias Giglmayr, bisher Dechant und Pfarrer von Mittersill, Stuhlfelden und Hollersbach.

Im Verlauf des ersten Konsistoriums im März 2016 wurden zahlreiche Neubesetzungen in Spitzenpositionen der Erzdiözese Salzburg bestimmt. Erzbischof Dr. Franz Lackner OFM nimmt Veränderungen an der Spitze des Seelsorgeamtes, des Bildungshauses St. Virgil und des Priesterseminars vor.

Für unser Haus bedeutet dies: GR Mag. Tobias Giglmayr wird mit Wirkung vom 1. September 2016 der neue Verantwortliche Regens für die Priesterausbildung in der Erzdiözese Salzburg. Der bisherige Regens Domkap. KR Dr. Gottfried Laireiter übernimmt eine Pfarre und behält seine Aufgaben als Bischofsvikar für Orden inne.

Domkap. KR Dr. Gottfried Laireiter wurde 1958 in Großarl geboren. Nach dem Besuch der hiesigen Volks- und Hauptschule wechselte er an das Erzbischöfliche Gymnasium Borromäum. Dort maturierte er im Jahre 1979 und trat im Anschluss in das Priesterseminar der Erzdiözese Salzburg ein und studierte an den Theologischen Fakultäten Salzburg und Graz Katholische Fachtheologie. Nach Abschluss des Studiums empfing er im Jahre 1986 die Diakonenweihe und wurde erstmals in der Pfarre Bürmoos eingesetzt. Ein Jahr später wurde er von Erzbischof Dr. Karl Berg zum Priester geweiht. Es folgten Kooperatorenjahre in Bad Hofgastein. In den folgenden Jahren fungierte er als Diözesanjugendseelsorger, Pfarrprovisor in Hüttschlag,als Spiritual am Borromäum, Pfarrer in Hof, Regens des Borromäums und Rektor des Katechetischen Amtes. Mit Wirkung vom 1. September 2005 wurde er von Erzbischof Dr. Alois Kothgasser SDB zum Regens des Priesterseminars Salzburg bestellt. Im Jahr 2014 wurde er zusätzlich von Erzbischof Dr. Franz Lackner OFM zum Bischofsvikar für die Institute des geweihten Lebens, Gesellschaften des apostolischen Lebens, Säkularinstitute und spirituelle Bewegungen ernannt. Des weiteren ist er Domkapitular zum Hohen Dom zu Salzburg.

GR Mag. Tobias Giglmayr wurde im Jahr 1960 geboren und wurde nach absolvierten Studium 1995 von Erzbischof Dr. Georg Eder zum Diakon geweiht und in der Pfarre Schüttdorf eingesetzt. Ein Jahr später wurde er zum Priester geweiht und fand seine Kooperatorenstelle in Kirchberg in Tirol vor. Drei Jahre später wurde er zum Pfarrer von Kundl bestellt. In den folgenden Jahren kamen auch die Pfarren Brandenberg und Breitenbach zu seinem Seelsorgsgebiet dazu und er wurde auch zum Dekan des Dekanates Reith im Alpbachtal gewählt. Seit 1. September 2010 ist er Pfarrer von Mittersill, Stuhlfelden und Hollersbach, sowie Dechant des Dekanates Stuhlfelden. Während seiner Jahre als Pfarrer durften zahlreiche Seminaristen bei ihm ihre Begleitung in der Standortpfarre finden, sowie viele Diakone und Kooperatoren mit seiner Hilfe ihre ersten seelsorglichen Erfahrungen machen. In diesen zusätzlichen Aufgaben hat er sich sehr bewährt.

Wir möchten uns bereits jetzt nach der Bekanntgabe der Veränderung bei unserem jetzigen Regens KR Dr. Gottfried Laireiter für all sein Wirken, Beten, vorbildliches priesterliches Leben und den Einsatz für uns Seminaristen bedanken, freuen uns auf die weiteren gemeinsamen Monate und wünschen ihm im Anschluss alles erdenklich Gute, Kraft und Gottes reichsten Segen für seine neue Aufgabe in einer Pfarre.

Sehr freuen wir uns auf unseren neuen Regens GR Mag. Tobias Giglmayr und wünschen ihm für seine letzten Monate in seinen Pfarren eine segensreiche Zeit, schöne Momente des Abschieds und die Vertiefung bestehender Freundschaften in diesen Pfarren, sowie alles Gute, Gesundheit, Kraft und Gottes reichsten Segen für jene Aufgabe die er mit September bei uns im Haus übernehmen wird.






der künftige Regens GR Mag. Tobias Giglmayr (Foto: Rosmarie Kogler)