Taufe

Liebe Eltern,

wir freuen uns, dass Sie den Wunsch haben, Ihr Kind taufen zu lassen. Mit Ihnen gemeinsam möchten wir uns auf diese Feier vorbereiten. Wir heißen Sie und Ihr Kind in unseren Gemeinden herzlich willkommen und laden Sie ein, die Bedeutung der Taufe zu entdecken. Unsere Taufvorbereitung ist eine Möglichkeit, sich mit anderen Taufeltern in einer kleinen Gruppe auszutauschen und die Feier zu gestalten.

 

Die Taufvorbereitung in unseren Pfarren geschieht in folgenden Schritten:

 - Die Anmeldung der Taufe in der Pfarrkanzlei Tamsweg

bitte rechtzeitig (ca. 6-8 Wochen vor dem gewünschten Tauftermin), damit die Teilnahme an den Vorbereitungstreffen möglich ist und geplant werden kann.

- Ein Taufeltern-Treffen in der Pfarre

Durch den Austausch in der Gruppe mit mehreren Elternpaaren und (wenn möglich) Taufpaten und ihren Erfahrungen, Einstellungen, Sorgen und Wünschen möchten wir Begegnung auf gemeinsamer Ebene ermöglichen.Ziel dieses Treffens ist es, den Sinn und die Bedeutung der Taufe und deren Zeichen und Symbole zu erschließen, Gemeinschaft zu fördern und ein Kennenlernen zu ermöglichen.

- Begrüßung des Täuflings/der Täuflinge und Katechumenensalbung im Gemeindegottesdienst

Taufe in ihrem eigentlichen Sinn ist nicht nur ein familiäres Ereignis, sondern bedeutet aufgenommen werden in die Gemeinschaft derer, die an Christus glauben und in seinem Namen gemeinsam auf dem Weg sind. Deshalb möchten wir unsere neuen „Mitglieder“, sofern es auch dem Wunsch der Eltern entspricht, willkommen heißen und unsere Freude über sie spürbar werden lassen. In dieser gemeinschaftlichen Feier soll auch zum Ausdruck gebracht werden, dass das Hineinwachsen in den Glauben einerseits der Unterstützung und Wegbegleitung durch die Gemeinschaft der Glaubenden bedarf, andererseits der Stärkung durch die Kraft Christi, die durch die Katechumenensalbung geschenkt wird. (Katechumenat = Vorbereitungszeit auf die Taufe)

- Persönliches Taufgespräch zu Hause (oder nach Wunsch in den Räumlichkeiten der Pfarre)

Inhalt dieses Treffens ist der Ablauf und die individuelle Gestaltung der Tauffeier; außerdem bietet es die Möglichkeit, persönliche Fragen und Anliegen den Glauben, die Kirche oder das eigene Leben im Alltag betreffend anzusprechen.

 - und schließlich: Die Feier der Taufe
 

 

Taufkatechese 2019

Die Termine für die Taufen bzw. Taufvorbereitung entnehmen Sie bitte der nachstehenden Übersicht:

 

Tauftermine

Tamsweg 1. und 3. Wochenende im Monat
Lessach 2. Wochenende im Monat
Seetal oder Sauerfeld 4. Wochenende im Monat

In der Fastenzeit werden in unserem Pfarrverband keine Tauftermine angeboten. Den genauen Tag (Samstag oder Sonntag) und die Uhrzeit der Taufe besprechen Sie bitte bei der Anmeldung im Pfarrbüro.

  

Termine der Taufeltern-Treffen für alle Pfarren des Pfarrverbandes: 

Samstag 12.01.2019 Samstag 17.08.2019
  30.03.2019   14.09.2019
  13.04.2019   12.10.2019
  11.05.2019  Freitag 15.11.2019
  15.06.2019   14.12.2019

 

 

Die Taufeltern-Treffen finden jeweils um 09.30 Uhr  im Pfarrsaal Tamsweg mit Pastoralassistentin Mag. Angelika Schober statt. (Ausnahme: Freitag 15.11. um 14.00 Uhr!)

Bei der Taufe des  ersten Kindes  ist das Treffen zumindest für ein Elternteil verbindlich. Es würde uns sehr freuen, wenn auch die Paten daran teilnehmen könnten.

  

Katechumenensalbung der Täuflinge und Begrüßung im Gemeindegottesdienst

in Tamsweg - sonntags um 10.00 Uhr, Lessach – sonntags um 8.30 Uhr, Seetal – samstags um 19.00 Uhr, Sauerfeld – freitags um 19.00 Uhr

(die genauen Termine werden individuell vereinbart)

 

Die Termine für das persönliche Taufgespräch zu Hause werden beim Taufelterntreffen vereinbart!

 

Bitte teilen Sie in der Pfarrkanzlei rechtzeitig das von ihnen gewählte Taufdatum mit, damit auch die Teilnahme an den Vorbereitungstreffen geplant werden kann!

  

Checkliste für die Taufe

□ Anmeldung in der Pfarrkanzlei Pfarrbüro

bitte mitbringen:Geburtsurkunde des Kindes, Standesamtliche Heiratsurkunde und kirchlicher Trauungsschein, wenn die Eltern des Täuflings verheiratet sind
Angabe von Name, Geburtsdatum, Religionsbekenntnis, Beruf und Wohnadresse des Taufpaten (der katholisch sein muss)
Wenn in einer anderen Pfarre als der Wohnpfarre getauft wird, eine Tauferlaubnis des Heimatpfarrers

□ Termin für das Taufeltern-Treffen auswählen

 

Wer kann Patin/Pate werden?
Der Pate/Die Patin muss getauft sein, der kath. Kirche angehören und sollte gefirmt sein
Er/Sie sollte mindestens 16 Jahre alt sein
Er/Sie soll bereit sein, den Täufling auf dem Lebens-und Glaubensweg aktiv zu begleiten
Darüber hinaus können Angehörige anderer christlicher Konfessionen gemeinsam mit einem katholischen Taufpaten als Taufzeugen benannt  werden.

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren sie mich bitte unter der Handy-Nummer: 0676-87465581 (PA Angelika Schober)

meine E-Mail-Adresse: angelika.schober@kirchen.net