5. Bischof von Innsbruck

Hermann Glettler aus der Steiermark ist am vergangenen Samstag zum neuen Bischof der Diözese Innsbruck geweiht worden. Hauptkonsekrator bei der Feier in der Innsbrucker Olympiahalle war Salzburgs Erzbischof Franz Lackner als Metropolit der westösterreichischen Kirchenprovinz, zu der auch die junge Diözese Innsbruck gehört. Ihm zur Seite standen Glettlers Amtsvorgänger und jetziger Linzer Bischof Manfred Scheuer (im Bild rechts) und der Grazer Bischof Wilhelm Krautwaschl. Diese drei legten Glettler im stillen Gebet um den Heiligen Geist die Hände auf und vollzogen damit seine Weihe und die Weitergabe des Bischofsamtes. Weitere Konzelebranten waren Kardinal Chris-toph Schönborn, Erzbischof Simon Ntamwana (Gitega/Burundi) und Bischof Yves Le Saux (Le Mans/Frankreich).

Hermann Glettler ist erst der fünfte Diözesanbischof der 1964 errichteten Diözese Innsbruck. Zu ihr gehört Nordtirol bis zum Ziller sowie Osttirol, also jene Teile des Bistums Brixen, die durch dem Verlust Südtirols nach der Niederlage im 1. Weltkrieg bei Österreich verblieben.