All about Religion – „Reli“ auf Englisch

Zweisprachig. Englisch ist für die Schülerinnen und Schüler der 2E- Salis-Klasse am Bundesgymnasium Zaunergasse keine Fremdsprache. Auf die Frage, ob sie mehr und lieber Englisch oder doch Deutsch reden, fällt die Antwort unentschieden aus. „Beide Sprachen – auch in den Pausen, mal unterhalten wir uns auf Englisch, dann wieder auf Deutsch.“ Warum Religion im neuen Zweig auf Englisch unterrichtet wird, berichtet Ingrid Donner-Lebitsch. Sie ist Religions- und Englischlehrerin an der Schule. 

Salzburg. „Get the Austrian Matura and an International Diploma at Salzburg’s First Public International School at Bundesgymnasium Zaunergasse.“ Vor vier Jahren startete die „Salzburg International School“ – kurz Salis. Damit ist das BG Zaunergasse die erste öffentliche Schule Salzburgs, an dem die SchülerInnen neben der Matura auch das International Baccalaureate (IB) ablegen können. „In der Unterstufe findet der Unterricht bilingual statt, in der Oberstufe dann zur Gänze auf Englisch“, erklärt Lehrerin Donner-Lebitsch. Die SchülerInnen seien zum Teil Native Speaker, das heißt, sie beherrschen Englisch als Muttersprache. Andere Kinder haben bereits die englischsprachige Volksschulklasse an der Praxisvolksschule der Pädagogischen Hochschule besucht.

Bilingualer Religionsunterricht  

Die Trägerfächer des bilingualen Unterrichts sind Mathematik, Biologie und Geografie. In der Zaunergasse ist in der Salis-Klasse Englisch außerdem in der Reli-Stunde angesagt. „Ich möchte mich als Religionslehrerin an Schulentwicklungsprozessen beteiligen und da mein zweites Fach Englisch ist, passt das sehr gut“, so Ingrid Donner-Lebitsch. Sie finde es wichtig, „dass sich junge Menschen über interreligiöse, interkulturelle und weltanschauliche Fragestellungen gut ausdrücken können – in Zeiten der internationalen Verständigung eben auch auf Englisch“. Schwierig gestalte sich mitunter die Materialsuche für den Unterricht. „Manches habe ich in England gefunden, manches durch Tipps von anderen bilingualen Schulen in Österreich, vieles muss ich selbst gestalten.“ Für dieses Schuljahr haben sich ihre Salis-SchülerInnen in die Ferien verabschiedet: „See you in september – bis zum Herbst.“          

Foto (ibu): Die 2E-Klasse mit Religionslehrerin Ingrid Donner-Lebitsch und den Plakaten vom „Salis-Day“. An diesem Tag stellten die SchülerInnen interessierten Eltern und Kindern das internationale Schulprogramm am BG Zaunergasse vor.