Aus Liebe zu den Menschen

Über die ganze Welt sind die österreichischen Missionarinnen und Missionare verstreut

Mbandaka/Salzburg. Die Salzburger Schwester Friederike Kühnel kämpft in der Demokratischen Republik Kongo gegen ein brennendes Problem: AIDS.

AIDS gehört in Afrika zu den größten Herausforderungen. Die katholische Kirche zählt zu den wichtigsten Institutionen im Kampf gegen die Krankheit. Schwester Friederike Kühnel, gebürtig aus der Erzdiözese Salzburg, betreut tagtäglich mit AIDS infizierte Menschen in einem Tageskrankenhaus. Oft ist es ein fast aussichtslos scheinender Kampf gegen Windmühlen, erzählt sie im August bei ihrem letzten Heimatbesuch. Doch Schwester Friederike setzt sich mit all ihrer Kraft gegen Diskriminierung und Ausgrenzung ein. 

Am wichtigsten ist für sie, bei jenen Menschen zu sein, die „zuerst unser Herz brauchen“. Bei den Bedürftigen und Not Leidenden, die sonst niemanden haben.

Missionarinnen und Missionare wie Schwester Friederike Kühnel sind in den Ländern des Südens echte Heldinnen und Helden der Liebe: Sie machen keinen Unterschied in Herkunft, Religion oder Stammeszugehörigkeit. Ihnen liegt das Wohl der Menschen am Herzen, sie teilen mit ihnen ihren Glauben und helfen gleichzeitig dort, wo es die Bevölkerung am meisten braucht.

Oktober: Monat der Weltmission

Über viele Jahre hinweg war Mission ausschließlich negativ konnotiert. Heute ruft Papst Franziskus dazu auf, ein neues Verständnis für eine missionarische Haltung zu etablieren. Für den Oktober hat er einen „Außerordentlichen Monat der Weltmission“ ausgerufen und die Päpstlichen Missionswerke, Missio Österreich, damit beauftragt, neu Werbung für die Kirche und die vielen weltweit tätigen Missionare zu machen: Sie gehen bis an die Ränder der Erde, um mit den Menschen zu sein und den Glauben zu teilen. 

Missio Österreich bittet um eine Weihnachtsgabe für die österreichischen Missionarinnen und Missionare. Durch Ihre Unterstützung können Sie den Menschen vor Ort noch mehr helfen und viel Gutes tun: 

IBAN: AT96 6000 0000 0701 5500, BIC: BAWAATWW, Code: WG-SK

Foto: Beim Ausladen der AIDS-Medikamente packt Schwester Friederike Kühnel selbst mit an. Seit beinahe 40 Jahren lebt und wirkt sie im Kongo.

Foto: RB/Missio

DIGITAL CAMERA