Bald geht es ins Heilige Land

Die Diözesan-Jugendwallfahrt nach Israel rückt näher.

Salzburg. In den Semesterferien ist es so weit. Zur optimalen Vorbereitung und zum Kennenlernen trafen sich die jungen Leute. Beeindruckt waren sie von den Erfahrungen Erzbischof Franz Lackners als Pilger im Heiligen Land.  

Wer sind meine Mitreisenden? Wie verläuft die Reiseroute genau? Was darf im Reisegepäck nicht fehlen? Um diese und alle anderen Fragen zu klären lud das Vorbereitungsteam rund um Bischofsvikar Harald Mattel ins Privatgymnasium der Herz-Jesu-Missionare nach Salzburg-Liefering. Die Israel-Reise solle den jungen Leuten zeigen, wo Kirche als Gemeinschaft entstanden ist, so Mattel, der mit 55 Teilnehmenden unterwegs sein wird. Beim Vorab-Treffen ging es zunächst um das ungezwungene Kennenlernen. Danach erzählte Wallfahrts-Initiator Erzbischof Franz Lackner gut gelaunt von seinen ganz persönlichen Erfahrungen und Begegnungen im Heiligen Land. Kristin DeTroyer von der Universität Salzburg hatte  schließlich noch allerlei historisch Wissenswertes und Interessantes über das heutige Israel parat.  

Foto: Wer ist bei der Diözesanjugendwallfahrt dabei? Ein Vorbereitungstreffen klärte auf und brachte die jungen Leute zusammen. 

Foto: RB/Sabine Kranzinger