Beim Urteilen behutsam sein

Festgottesdienst für Papst Franziskus im Stephansdom

Wien. Kardinal Christoph Schönborn rief in seiner Predigt beim Festgottesdienst zum sechsten Jahrestag des Pontifikats von Papst Franziskus am vergangenen Mittwoch im Stephansdom dazu auf, im Urteil über andere wie auch über die Kirche behutsam zu sein. Im Leben jedes Menschen gebe es ebenso wie auch in der Kirche „viele Brüche, Risse und Ungereimtheiten“, und oft treffe das biblische Bild von den Stürmen und Wassermassen, die auf ein Haus eindringen, zu. Trotz ihrer Fehler stehe die Kirche jedoch auf festem Fundament – „da sie nicht auf Petrus gebaut ist, sondern auf dem Glauben des Petrus, der uns eint und auf dem auch unser Lebenshaus stehen soll“, sagte der Wiener Erzbischof. Das Pontifikalamt wurde vom neuen Papstbotschafter, Erzbischof Pedro Lopez Quintana, geleitet. Neben Bischö-fen, Äbten und Vertretern der Ökumene nahm auch Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein teil. kap

 

Foto: Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein kam zum Festgottesdienst anlässlich des sechsten Jahrestags der Wahl von Papst Franziskus in den Stephansdom. 

Foto: RB/kap