Bild der Woche

Der Jakobsweg nach Santiago de Compostela hat 2016 einen neuen Rekord verzeichnet.

278.041 Pilger – vor allem aus Spanien, Italien und Deutschland – erhielten im vergangenen Jahr die „Compostela-Urkunde“. Um diese zu erhalten, muss man durch Stempel im Pilgerausweis nachweisen, mindestens die letzten 100 Kilometer bis Santiago zu Fuß oder die letzten 200 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt zu haben. Die meistgenutzte Route war erneut der so genannte Französische Weg von den Pyrenäen her. Auch Erzbischof Franz Lackner hatte diesen Weg im Herbst zurückgelegt. 
Foto: Annamartha/pixelio.de