Bild der Woche

Ausbildung vor Ort forderten zum Weltflüchtlingstag am 20. Juni die Hilfsorganisation Jugend Eine Welt und der Afghanische Kulturverein AKIS. 

 

 

Insbesondere junge Menschen sollten nach ihrer Rückkehr aktiv begleitet werden. Sie könnten zum Maler, Schneider und Mechaniker ausgebildet werden oder landwirtschaftliche Kenntnisse erwerben und damit auf eigenen Beinen stehen, so AKIS-Obmann Mir Ghousuddin. Er weiß wie wichtig Ausbildung ist, in den Herkunftsländern wie in Österreich – im Bild junge Afghanen im Wiener Kulturverein AKIS, die sich über ihre guten Zeugnisse freuen.

Foto: Jugend Eine Welt