Bild der Woche

Den Friedensnobelpreis erhalten heuer der kongolesische Gynäkologe Denis Mukwege und die jesidische Aktivistin Nadia Murad. Das gab das norwegische Nobelkomitee in Oslo bekannt. Mukwege bekommt den Preis für seinen Einsatz für Mädchen und Frauen, die Opfer sexueller Gewalt wurden. Die Jesidin Murad, selbst Opfer von Kriegsverbrechen, wird für ihren Mut ausgezeichnet, sich für andere Opfer einzusetzen. Der Preis wird am 10. Dezember verliehen.