Bild der Woche

Das neue Schmuckstück im Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain – die Rainerkeusche – kann noch bis 4. November (Dienstag bis Sonntag 9.00 – 17.00 Uhr) erkundet werden. 

536 Jahre lang stand die Rainerkeusche unbeachtet im Ramingsteiner Ortsteil Winkl. „Es erweist sich als Glücksfall, dass das spätmittelalterliche Kleinbauernhaus unbedeutend genug war, um über die Jahrhunderte hinweg ‚übersehen‘ worden zu sein. Jetzt findet es als ältestes Wohngebäude im Salzburger Freilichtmuseum seinen gebührenden Platz“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Foto: LMZ/Franz Neumayr

Eröffnung Rainerkeusche im Freilichtmuseum Großgmain bei Salzburg Foto: Franz Neumayr Land Salzburg 30.9.2018