Du bist ein kostbarer Schatz

Tag der geistlichen Berufe in Salzburg – war voller Erfolg.

700 Mädchen und Burschen waren am „Tag der geistlichen Berufe“ in Salzburg zu Gast. 16 Ordensgemeinschaften und das Priesterseminar zeigten den Kindern ihre Häuser und wie sie dort leben. „Du bist ein kostbarer Schatz“ lautete das Motto des Tages, zu dem die Katholische Jungschar gemeinsam mit dem Referat für Berufungspastoral eingeladen hatte. Am Beginn stand ein Gottesdienst im Dom mit Erzbischof Franz Lackner: „Die geistlichen Berufe sind ein kostbarer Schatz in unserer Kirche. Heute könnt ihr sie näher kennenlernen.“ Er verwies auf die Vielfältigkeit der Berufungen: „Wenn ein Mensch sich selbst erkennt und seine Berufung findet, ist das ein großes Glück: für ihn selbst und für die Welt um ihn herum – das Gute schlägt Wellen und verwandelt die Welt.“ Anschließend schwärmten die jungen Gäste aus. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und Gebet wurde es spannend, denn jetzt sahen sie, was sonst verborgen bleibt –  das Leben hinter Klostermauern. Bruder Hans von den Kapuzinern etwa erklärte den Besucherinnen, was beim Blick über die Salzurger Altstadt von seinem Kloster aus alles zu sehen ist. Mehr Fotos in der Printausgabe des Rupertusblatt.