Gerechtigkeit FAIRändert

Die Jugendaktion von Missio steht in den Startlöchern: Im Oktober, Monat der Weltmission, werden wieder tausende Jugendliche in Pfarren, Firmgruppen, Bewegungen und Schulen fair produzierte Produkte gegen eine Mindestspende anbieten.

Wien. „Frieden beginnt mit einem Lächeln! Der Satz stammt von der heiligen Mutter Teresa und steht heuer auf unseren Schokopralinen. Wenn du die Schokopralinen isst, hast du auch gleich zwei gute Gründe, um zu lächeln: Sie schmecken und du unterstützt den fairen Handel“, richtet sich der Nationaldirektor von Missio, P. Karl Wallner, an die tausenden Jugendlichen, die bei der Aktion mitmachen.


Die Jugendlichen werden österreichweit die Produkte nach der hl. Messe, in der Pfarre oder der Schule anbieten. Der Reinerlös der von ihnen gesammelten Spenden fließt in die Schaffung und Betreuung von Empowermentgruppen für Dalit-Mädchen in Indien, in ein Projekt, das den interreligiösen Dialog bei der Berufsausbildung in Nigeria fördert, in ein Nähprojekt in Ruanda sowie in ein umfangreiches Gesundheits- und Ausbildungsprogramm für Straßenkinder in Ecuador. Außerdem wird das Projekt „Faire KJ“ der Katholischen Jugend unterstützt, das Jugendarbeit zu den Themen „Nachhaltigkeit“ und „Fairness“ in Österreich fördert. Eine Mindestspende von 2,80 Euro für eine Packung Schoko-Pralinen und 2,20 Euro für eine Packung Bio-Fruchtgummitierchen machen diese Projekte möglich. „Papst Franziskus fragt in seiner Enzyklika ,Laudato Sì‘ welche Art von Welt wir unseren Kindern überlassen wollen“, so Vera Hofbauer, ehrenamtliche Vorsitzende der Katholischen Jugend Österreich. „Mit der Jugendaktion setzen wir durch die Förderung von fairem Handel und die Unterstützung von Jugendprojekten Impulse für eine gerechtere Welt.“


Faire Preise, volle Unterstützung und Genuss sind Beigeschmack der Schokopralinen und süßsaure Bio-Fruchtgummitierchen. Die Zutaten sind fair gehandelt. Kakao und Zucker der Pralinen werden zu fairen Bedingungen direkt von Kleinproduzenten aus Costa Rica, Peru und Paraguay bezogen. Die Gummitierchen enthalten fair gehandelten Rohrzucker aus Paraguay, natürliche Aromen und Zutaten aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. red

 

Bildtext: P. Karl Wallner, Vera Hofbauer (rechts) und Jugendliche freuen sich über die fairen Produkte der Jugendaktion 2016. Foto: Missio