Gesegnet mit Wasser & Worten

Erste Taufe. Die African Catholic Community feierte Anfang Februar ihre erste Taufe. Seit 23. Oktober 2016, dem Weltmissionssonntag, ist die afrikanische Gemeinschaft in der Pfarre Maxglan beheimatet.

 

 

Salzburg-Maxglan. „Wir sind glücklich und dankbar dafür, dass wir einstimmig beschlossen haben, der Catholic African Community in Maxglan eine Heimat zu geben“, zieht Pfarrer Josef Pletzer Bilanz. Bei den gemeinsamen Gottesdiensten werde spürbar und sichtbar, wie die verschiedenen Kulturen feiern – „ein Kyrie von den Afrikanern gesungen klingt viel lebensfroher und begeisternder als das darauf folgende Gloria der Maxglaner – und trotzdem passt beides“, so Pletzer. Geleitet wird die afrikanische Gemeinschaft von Kooperator P. Marcellinus Nweke. Sie trifft sich jeden Sonntag um 12.30 Uhr in der kleinen Kirche, wo sie ihre Gottesdienste in Englisch abhält. Neben P. Marcellinus Nweke zog auch der afrikanische Philosophiestudent Damasus Nwagwu im Pfarrhof Maxglan ein. Er ist dort als Haushaltshilfe angestellt, singt im Heart Chor unter der Leitung von Diakon Frank Walz und hilft beim Vinzitisch mit, der bedürftigen Menschen aus der Stadt Salzburg Lebensmittel und Produkte des täglichen Bedarfs gegen eine solidarische Spende von 2 Euro abgibt.

Etwa zweieinhalb Jahre nach ihrer Gründung hat die African Catholic Community nun Anfang Februar die erste Taufe in der Maxglaner Kirche  gefeiert. Der drei Monate alte Täufling wurde auf den klingenden Namen Maria Adaeze getauft. Die stolzen Eltern: Alexandra und Emeka Charles.

Den Gottesdienst, an dem Familien und Freunde der Eltern des Täuflings teilnahmen, leitete Pater Ewald Kilasara mit Pfarrer Josef Pletzer. Mit den Elementen Wasser und Worte taufte Pater Ewald das Kind im typisch christlichen Ritus. Er predigte von christlicher Nachfolge und den damit verbundenen Verpflichtungen. Alle Christinnen und Christen sind aufgerufen, dem Beispiel Jesu, dem Weg der Wahrheit und des Lebens, zu folgen. 

Pfarrer Josef Pletzer überreichte den Eltern des Täuflings das Taufzeugnis und ein Geschenk für die kleine Maria. Donald Odom, der für die Sakramentvorbereitung zuständig ist, gratulierte im Namen der African Community der Tauffamilie und wünschte eine schöne Taufparty, die im Anschluss im Pfarrsaal stattfand. Bei der Tauffeier konnten die Gäste verschiedene afrikanische Speisen und Getränke genießen, miteinander ins Gespräch kommen und es wurde sogar getanzt.

Foto: Maria Adaeze, der erste Täufling der African Catholic Community, wurde Anfang Februar in der Pfarrkirche Maxglan getauft.

Foto: RB/Pfarre Maxglan