Kraft des Gebetes

Ein Mess-Stipendium hilft in besonderer Weise christlichen Gemeinden wie etwa der St. Francis Pfarre In Zambia. Sie werden gestärkt in dem Bewusstsein, dass es Schwestern und Brüder in Österreich gibt, die so wie sie auf die Liebe und Barmherzigkeit Gottes hoffen.

 

 

Zambia. Gottesdienst in der St. Francis Pfarre: Bis zum letzten Platz sind die Bänke gefüllt. Um den Altar sitzen die Kinder auf dem Boden. Begeistert stimmen die Mitfeiernden in den schwungvollen Gesang des Chores ein. Pater Rajesh hebt die Hände zum Gebet. Bittet für die Gemeinschaft der Gläubigen und auch für die Wohltäter, welche mit ihren Spenden in dieser armen Gemeinde so viel Leben ermöglichen. Bei allen Gottesdiensten schließen Steyler Missionare österreichische Spenderinnen und Spender in ihre Gebete ein. Gerade, weil in vielen Gemeinden das Leid unermesslich groß ist, fühlen sie sich in besonderer Weise mit ihnen verbunden. Die österreichischen Frauen und Männer wissen aber ihr Gebetsanliegen aufgehoben in einer größeren, einer weltweiten Gemeinschaft. Steyler Missionare in armen Regionen feiern gerne in Ihren Namen einen Gottesdienst. Zurzeit beträgt ein Mess-Stipendium 9 Euro. Die Spende ist von der Steuer absetzbar. Steiner

 

Bildtext: P. Rajesh beim Gottesdienst.

Foto: Steiner