Modern und praktisch

Umbau. Der Pfarrsaal der Pfarre Kössen, der von diversen Gruppen regelmäßig zum Austausch genutzt wird, wurde in den vergangenen Monaten umgebaut   

Kössen. Der Pfarrsaal der Pfarre Kössen liegt im Haus direkt neben dem Pfarrhof, das früher als Mesnerhaus diente. Dieses war 2013 von einem Hochwasser massiv betroffen und ist seither renovierungsbedürftig. Da kein Geld zur Verfügung stand, ließ die Renovierung längere Zeit auf sich warten. Im Jänner 2019 war es endlich so weit: Ein grundlegender Umbau des Pfarrsaals, der von der Jungschar, den Ministrantinnen und Ministranten, dem Katholischen Bildungswerk und anderen genutzt wird, wurde in Angriff genommen. 

Die Firma Bauservice Lindbichler riss – gemeinsam mit dem Pfarrgemeinde- und Pfarrkirchenrat – den gesamten Estrich heraus und entfernte sämtliche Boden- und Wandfliesen. Sie brachte anschließend eine neue Isolierung an und goss einen neuen Estrich ein.

Die Firma Huber&Huber kleidete Wände und Böden mit neuen Fliesen aus. Der Tischlereibetrieb Herbert Scharnagl baute die Küche aus, lagerte sie und baute sie schließlich nach den Umbauarbeiten wieder ein. Außerdem kümmerte sich Scharnagl, der auch einen Handel führt, um neue Vorhänge. Der Maler Rudolf Raubinger hat sämtliche Wände und Türen gestrichen, sowie das Stiegenhaus und den Keller geweißelt.

Das Kössener-Elektro-Service hat neue Leitungen verlegt und die Elektrik wieder auf den neuesten Stand gebracht. Die Firma aquathermbau hat die WC-Anlagen und die Heizkörper und -rohre installiert – ein WC wurde barrierefrei gemacht. Um eine neue Feuchteisolierung hat sich Kurt Siorpaes gekümmert. Alle Firmen, die am Umbau beteiligt waren, sind aus Kössen, der Umbau konnte mit finanzieller Unterstützung von der Erzdiözese Salzburg, dem Hochwasserfond, Pfarrer Maier und der Versicherung Ende Mai fertiggestellt werden. 

Der Pfarrsaal, der jetzt in neuem Glanz erstrahlt, soll demnächst feierlich eingeweiht werden.

 

Foto 1: An diesem Tisch tauschen sich diverse Gruppen, wie die Ministrantinnen und Ministranten, die Jungschar und das Katholische Bildungswerk bei regelmäßigen Treffen aus. 

Foto 2: Fleißige Hände auf der Baustelle im Kössener Pfarrsaal.

Foto 3: Die neu eingebaute Küche wird gute Dienste leisten.

Fotos: RB/Pfarre Kössen