Orte schaffen, um Gott zu begegnen

Ermutigen, befähigen, freisetzen

Linz. Unter dem Motto veranstaltete die Loretto-Ge-meinschaft zum zweiten Mal mit mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gebetskreiskonferenz in Linz.

„Es braucht mehr Räume, in denen sich Menschen zu Hause fühlen. Orte, an denen Gott geliebt und angebetet wird, wo man ihm begegnen, ihn spüren und erfahren kann“, so der Leitgedanke der Konferenz. Aus diesem Grund gibt es in ganz Österreich und auch schon über die Grenzen hinaus „Gebetskreise“. Sie schaffen einen Rahmen, um gemeinsam im Lobpreis zu stehen, zu beten, zu singen, Impulse zu hören und tiefe Freundschaften zu entwickeln. 

Die Gebetskreiskonferenz wollte mit Vorträgen, wie zum Beispiel von Mike Andrea (24/7-Prayer) und Georg Mayr-Melnhof, verschiedenen Workshops rund um das Thema Gebetskreis, Lobpreis und Gebet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neu ermutigen. Charismen sollten freigesetzt werden, um gemeinsam etwas zur Erneuerung und Wiederbelebung der Kirche beizutragen.

Foto: Zur Gebetskreiskonferenz kamen mehr als 300 Teilnehmer. Gemeinsam singen, beten, Impulse hören stehen im Gebetskreis am Programm. Foto: RB/Loretto-Gemeinschaft