Prominente unter neuen Heiligen

Papst Paul VI., Oscar Romero, Nunzio Sulprizio, Francesco Spinelli, Vincenzo Romano, Maria Katharina Kasper und Nazaria March Mesa werden zur Ehre der Altäre erhoben.   

Vatikan. Papst Franziskus leitet am Sonntag um 10.15 Uhr auf dem Petersplatz die Heiligsprechungsmesse für sieben Männer und Frauen, darunter Papst Paul VI. und Erzbischof Oscar Romero. Die Feier, zu der mehrere Zehntausend Gläubige, darunter – wegen Romero – viele Lateinamerikaner erwartet werden, findet mitten während der Bischofssynode statt. Weil die Synode das Thema „Jugend“ behandelt, ist auch ein mit 19 Jahren verstorbener junger Italiener, der im Ruf der Heiligkeit gestorben war, unter den Heiligen. Es handelt sich um den in seiner Heimatregion Abruzzen hoch verehrten Nunzio Sulprizio. Die weiteren neuen Heiligen sind Francesco Spinelli, Vincenzo Romano, Maria Katharina Kasper und Nazaria March Mesa.

Paul VI. (Giovanni Montini; 1897–1978) war der Papst der Hauptphase des Zweiten Vatikanischen Konzils. Wegweisend war sein Lehrschreiben „Populorum progressio“ (1967) zu globaler Entwicklung und wirtschaftsethischen Fragen. 

Erzbischof Oscar Romero (1917– 1980) geriet durch sein Eintreten für soziale Gerechtigkeit und politische Reformen in Opposition zur damaligen Militärdiktatur in El Salvador. Am 24. März 1990 wurde er während einer Messe am Altar erschossen. Papst Franziskus sprach Romero im Mai 2015 selig.

Francesco Spinelli (1853–1913) war Mailänder Diözesanpriester und Gründer des Instituts der Schwes-tern des Allerheiligsten Sakraments. Vincenzo Romano (1751–1831) war neapolitanischer Diözesanpriester und organisierte Schulen für Waisen- und Straßenkinder. Maria Katharina Kasper (1820–1898) stammte aus dem deutschen Dernbach und gründete in ihrer Heimat das „Institut der armen Mägde Jesu“ (Dernbacher Schwestern). Nazaria March Mesa (Ordensname: Nazaria Ignazia de Santa Teresa de Jesus; 1889–1943) war Spanierin und ging auf Missionseinsatz nach Argentinien. Dort gründete sie die Gemeinschaft der „Misioneras Cruzadas de la Iglesia“. Nunzio Sulprizio (1817–1836) schließlich stammte aus dem winzigen Abruzzendorf Pescosanso-nesco. Er starb nach monatelangem Todeskampf in Neapel. kap

 

Bildtext: Heiligsprechung am selben Datum und durch denselben Papst Franzsikus: Papst Paul VI. und Oscar Romero, Erzbischof von San Salvador. Foto: Archiv