Sarah & Daniel

Jesus sagt: Lerne zu verzeihen!

Jeder Mensch macht mal einen Fehler. Niemand ist perfekt. Jesus sagt, es ist wichtig, dass die Menschen lernen einander zu verzeihen. So wie Gott uns verzeiht. Denn Gott ist wie ein barmherziger Vater, der seine Kinder gern hat, so wie sie sind.

Hast du schon einmal etwas gesagt oder getan, das dir hinterher Leid getan hat?
Gibt es etwas, wofür du dich gerne bei jemanden entschuldigen möchtest?

Such dir an einem See oder Bach einen schönen flachen Stein. Mit Filzstift kannst du draufschreiben, was dir Leid tut.
Überlege dir auch, wie du das, was du getan oder gesagt hast, wieder gutmachen könntest.

Am Sonntag in der Kirche

Es ist früh am Morgen. Jesus geht in den Tempel. Viele Leute sind dort. Sie sind gekommen um Jesus zuzuhören. Jesus setzt sich hin und erzählt ihnen von seinem Vater im Himmel. Da kommen ein paar Männer. Es sind Schriftgelehrte, die die Gesetze und die alten Bücher gut kennen. Sie wollen Jesus auf die Probe stellen: Ob er auch so gut Bescheid weiß wie sie über das, was in den Büchern steht? Eine Frau ist bei den Männern. Sie wird von ihnen in die Mitte gestoßen. Sie sagen: „Meister, diese Frau hat ihren Ehemann betrogen! Im Gesetz steht, eine Frau, die ihren Mann betrügt, muss man bestrafen. Sie soll gesteinigt werden. Was sagst du?“ Jesus schreibt mit dem Finger etwas in den Sand am Boden. Die Männer lassen nicht locker. Sie drängen ihn: „Meister, was meinst du dazu?“ Jesus steht auf. Er sagt: „Wer von euch noch nie einen Fehler gemacht hat, der werfe als Erster einen Stein auf diese Frau.“ Dann bückt er sich wieder und schreibt weiter auf der Erde. Die Männer stehen da. Sie sehen sich an. Einer nach dem anderen dreht sich um und geht weg.

Am Ende bleibt Jesus alleine mit der Frau zurück. Er sagt zu ihr: „Frau, wo sind sie alle hin? Keiner hat dich verurteilt. Ich verurteile dich auch nicht. Ich bin dir nicht böse. Sei von jetzt an ehrlich zu deinem Mann!“

© twinlili, pixelio.de