Thema im Gespräch

Schätze aus einer vergangenen Zeit

Bad Vigaun. „Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit ...“ (Kohelet 3,1) oder auch „Vor dir sind tausend Jahre wie ein Tag!“ (Psalm 90, 4)  – wer im Internet die Seite von Michael Neureiter aufruft – www.horologium.at – erkennt sofort, dass er es mit einem Theologen und Historiker zu tun hat, dessen ganze Liebe historischen Turmuhren gehört. Der Sohn eines Halleiner Mesners ist von klein auf mit diesen besonderen Uhren vertraut, heute zählt der frühere ÖVP-Politiker zu den anerkannten Fachleuten in diesem Bereich. Neureiter setzt sich für die Erhaltung von schmiedeeisernen Turmuhrwerken ein, rund 1.000 dürfte es noch in ganz Österreich geben, schätzt er. Nicht wenige wurden im Zuge der Elektrifizierung von Turmuhren einfach weggeworfen. Selber hat er 17 Turmuhren zuhause, drei davon sogar in Betrieb. roi

 

Bildtext: Michael Neureiter ist nicht nur ein Spezialist für Turmuhren, mittlerweile hat er sogar einen Gewerbeschein als Uhrmacher (Handwerk), eingeschränkt auf die Reparatur und Renovierung von Großuhren. Foto: APA/Gindl