Thema im Gespräch

Erstes Lob für neue Landesregierung

Salzburg. Die Katholische Aktion (KA) der Erzdiözese Salzburg dankt der neuen Salzburger Landesregierung für ihre klare Haltung im Umgang mit Asylwerbern, die während ihrer Lehrlingsausbildung von Abschiebung bedroht sind. Die KA ermutigt, sich von dieser Haltung nicht abbringen zu lassen. „Das Verhalten der Landesregierung im Allgemeinen und von Landeshauptmann Wilfried Haslauer im Speziellen ist ein ermutigendes Zeichen für alle, die sich für eine menschliche Behandlung von Flüchtlingen in Österreich einsetzen“, freut sich KA-Präsidentin Elisabeth Mayer. „Die Allianz aus Politik, Wirtschaft und Arbeitnehmervertretung in diesem Bereich macht Mut und zeigt den zahlreichen Ehrenamtlichen der Zivilgesellschaft, dass sie nicht immer alleine im Kampf für menschliche Regelungen bei gut integrierten Asylwerber/innen stehen. eds

Bildtext: KA-Präsidentin Mayer: Die klare Haltung der Politik ist ein wichtiges Zeichen für die Ehrenamtlichen, die sich in der Flüchtlingsbetreuung engagieren. Foto: eds