Titelbild

Alle Jahre wieder

Der Krippenbaum aus der Salzburger Stadtpfarre Herrnau ist eines jener besonderen Exponate, die heuer in der Weihnachtsausstellung im DomQuartier zu sehen sind. Unter dem Titel „Alle Jahre wieder“ findet sie heuer das erste Mal im Nordoratorium des Salzburger Domes statt. Bis 5. Februar 2017 sind dort Werke der Malerei, Grafik, Skulptur und Goldschmiedekunst von der Spätgotik bis ins 20. Jahrhundert zu sehen, die die Weihnachtsgeschichte – von der Verkündigung bis zur Darbringung im Tempel – fantasievoll und facettenreich erzählen.


Den Krippenbaum gestaltete der Künstler Gustav Resatz (geboren 1903 in Wien, verstorben 1962 in Salzburg) in seinem Todesjahr extra für die neue Pfarrkirche Herrnau. Er kreierte die Weihnachtsgeschichte zu einem freiplastischen Gebilde. Der Fuß mit den Figuren von Adam und Eva macht deutlich, dass die Geburt des Erlösers notwendig aus dem Sündenfall erwächst. Der Baum verzweigt sich zu einzelnen Szenen von der Verkündigung bis zur Anbetung der Könige. Oben bildet er über der Hl. Familie eine Bogenarchitektur und wird vom Stern von Bethlehem bekrönt.


Die Weihnachtsausstellung im Nordoratorium des Domes ist täglich (außer dienstags) von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Am 24. 11., 1. 12. und am 22. 12. gibt es jeweils Sonderführungen verbunden mit Turmblasen und Schmankerln vom Christkindlmarkt. Treffpunkt dazu ist um 17.30 Uhr in der Residenzgalerie.