Unser Vertrauen in Gott zeigen

Bekannt ist die Katholische Jungschar für Spaß, Glauben und jede Menge kreative Ideen. Kurz vor Ostern sind Ministranten und Jungscharkinder besonders aufgeregt, denn die „Aktion Ostergruß“ steht wieder in den Startlöchern.

 

 

Österreich/Salzburg. Heuer  durften Carmen, Magdalena und Maddalena aus St. Christina in Gröden, Erzdiözese Bozen-Brixen, ihr Talent unter Beweis stellen. „Sie staunten, konnten es aber aus Freude immer noch nicht glauben“, Lk 24, 35–48, diese Stelle aus der Bibel wurde von den drei Südtirolerinnen in einem Bild dargestellt. 

Das Motiv auf den handgro-ßen Papierkarten ist jedes Jahr ein anderes. Stets jedoch eines aus der Bibel. Gezeichnet wird es von Ministranten und Ministrantinnen, die immer aus einer anderen Diözese kommen. „Salzburg ist dann 2024 wieder an der Reihe“, so die Katholische Jungschar Salzburg. 

Verteilt werden die Grüße österreichweit in jeder teilnehmenden Pfarre. Im vergangenen Jahr  waren es „19.810 Kärtchen und 142 Plakate in 64 Pfarren “, weiß der Geschäftsführer der Katholischen Jungschar Salzburg, Wolfgang Hammerschmid-Rücker. Kleine bunte Kärtchen, mit Palmbuschen oder kreativen Basteleien verziert, verteilen die Ministranten und die Mädchen und Burschen von der Jungschar nach den Gottesdiensten vor der Kirche. Es sind die Kärtchen der „Aktion Ostergruß“ der Katholischen Jungschar. Seit 1969 gibt es diese Aktion schon. Die Idee dahinter ist es ein Zeichen des Vertrauens in Gott zu demonstrieren. 

Mehr als Freizeitbeschäftigung

Derzeit gibt es in der Erzdiözese etwa 5.000 Jungscharkinder und MinistrantInnen. „Das Besondere bei uns ist der soziale Aspekt“, betont Hammerschmid-Rücker.  Dabei lernen die Kinder beim Singen, Basteln und anderen Freizeitaktivitäten, wie Gemeinschaft funktionieren kann. Außerdem haben die GruppenleiterInnen immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Kleinen.

 

Tipp: Informationen rund um die Anmeldung und die Unternehmungen bekommen interessierte Kinder und Jugendliche in den jeweiligen Pfarren. Im Internet findet man Infos unter: www.kirchen.net/jungschar.

  

Bildunterschrift: Freuen sich auf das Verteilen der Ostergrußkarten: Lilly, Julia, Marlene, Anna und Katharina aus Wals. Foto: Kath. Jungschar Wals