„Unsere Maria ist ein Kind von Welt“

Elijah trat mutig gegen Ungerechtigkeit auf. Er half in der Hungersnot. Das Sozialprojekt von Pater Georg Sporschill SJ im rumänischen Siebenbürgen trägt den Namen des Propheten, Wegbereiters und Nothelfers. Elijah öffnet Romakindern neue Welten.

 

 

Die zwölfjährige Maria ist eines davon. Lernen können ist für sie keine Selbstverständlichkeit. Sie lernt in der Schule und sie lernt wie ein Tisch perfekt gedeckt und wie das selbstgebackene Brot gleichmäßig aufgeschnitten wird – im Bild oben sieht Sozialarbeiterin Angela King ihrem Schützling Maria dabei zu. 

Maria kommt aus Ziegental. Der Großteil der Dorfbevölkerung sind Roma. Die Familien hausen in Hütten, in denen es kein fließendes Wasser und oft keinen Strom gibt. Die Menschen sind ohne Arbeit, ohne Einkommen, ohne Hoffnung. Das Sozialprojekt Elijah durchbricht diese Perspektivlosigkeit. Marias Eltern können weder schreiben noch lesen. Umso mehr freuen sie sich über die Entwicklung ihrer Tochter. „Unsere Maria ist ein Kind von Welt“, sagt der Vater stolz, nachdem er sie bei einem Auftritt der Musikschule Geige spielen und singen gehört hat.  

Foto: Christina Repolust