Weihbischof legt die Hände auf

Diakonweihe. Seit 1995 ist er Pastoralassistent, am Freitag, 29. Juni, am Fest der Apostel Petrus und Paulus, wird der gebürtige Thalgauer Franz Reinhartshuber (59) in der Pfarrkirche Thalgau zum Diakon geweiht. Auch in Zukunft wird Reinhartshuber in der Pfarre Bad Häring im Tiroler Teil der Erzdiözese Salzburg arbeiten, wo er seit dem Jahr 2000 lebt.

Thalgau. „Zeige mir, Herr, deine Wege, lehre mich deine Pfade“, diesen Satz aus dem 25. Psalm hat sich Franz Reinhartshuber als Weihespruch gewählt. Der gelernte Elektroinstallateur trat 1980 in das Spätberufenenseminar Horn ein und machte dort die Matura. 1985 trat er in das Salzburger Priesterseminar ein und begann das Fachtheologie-Studium. 

Nach einem zweijährigen Intermezzo in einem Obdachlosenprojekt in Wien und einem Straßenkinderprojekt in Rumänien schloss der angehende Diakon 1994 in Salzburg sein Studium in Fachtheologie und Religionspädagogik ab. Zunächst half Reinhartshuber beim Aufbau des Europaklosters Gut Aich mit, ab 1995 wirkte er als Pastoralassistent in Bischofshofen, seit dem Jahr 2000 in Bad Häring. 

Besuchsdienst ist ein Anliegen

Die Mithilfe in der Pfarre Schwoich, im Team der Krankenhausseelsorge in Kufstein sowie der Religionsunterricht in der Volksschule Bad Häring gehören zu seinen Aufgaben. „In Zukunft werde ich mehr als bisher in der Taufpastoral eingesetzt werden und so manches Begräbnis halten. Auch Anfragen von Trauungen gibt es“, erzählt der Weihekandidat. Der Dienst in der Kirche macht Franz Reinhartshuber große Freude: „Ein großes Anliegen sind der Besuchsdienst für Alte und Kranke, die Betreuung der Ministranten und die Mitwirkung in der Liturgie.“ 

Die Diakonweihe beginnt am Freitag, 29. Juni, um 15.00 Uhr, in der Pfarrkirche Thalgau. Die Kirchenchöre Thalgau und Bad Häring singen gemeinsam. Außerdem werden aus Bad Häring Ministranten, die Knappenmusikkapelle und Fahnabordnungen der Vereine kommen. „Ich bin sehr gerne in Bad Häring und Schwoich und hoffe, dass ich auch weiterhin hier wirken darf“, sagt Franz Reinhartshuber. wok

 

Bildtext: Franz Reinhartshuber wird am Freitag, 29. Juni, in Thalgau von Weihbischof Hansjörg Hofer zum Diakon geweiht. Foto: Pfarre Bad Häring