Zwei Jahrzehnte Erfolgsgeschichte

Stolze Bilanz. Das Männerbüro, die Beratungsstelle für Männer und Burschen, feierte heuer sein 20-jähriges Bestehen.

 

 

Salzburg. „Wir sind sehr stolz auf unser Projekt, das sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten so gut entwickelt hat. Allein im Vorjahr wurden 829 Klienten in insgesamt 1.670 Beratungen betreut“,  freut sich Helmut Dachs von der Katholischen Männerbewegung, Projektträger des Männerbüros. In den zwei Büros in Salzburg und Hallein stehen den Männern und Burschen professionelle Teams, bestehend aus Therapeutinnen und Therapeuten, Psychologinnen und Psychologen und Juristinnen und Juristen zur Verfügung. Die Beratungen sind aufgrund der finanziellen Unterstützung von Land und Stadt Salzburg sowie dem Bund kostenlos. 

Im Jahr 1998 startete das Männerbüro Salzburg in der Salzburger Elisabethstraße als Projekt der Katholischen Männerbewegung der Katholischen Aktion Salzburg. Damals waren es Ehrenamtliche, die das Projekt sehr engagiert mit Beratungs- und Gruppenangebo-
ten aufbauten. Heute ist das Männerbüro Salzburg eine anerkannte Familienberatungsstelle des Bundes.

Das Männerbüro beheimatet drei Fachstellen für Beratung, Begleitung und Workshops: 

Die Fachstelle Männerberatung hat seit 1998 insgesamt 7.129 Klienten und auch Klientinnen in 13.053 Gesprächen beraten.

Die Fachstelle Burschenarbeit erreichte im Vorjahr mehr als 1.000 Burschen über Workshops an den Salzburger Schulen.

Die Fachstelle für Gewaltprävention und -rehabilitation arbeitet mit Männern, die häusliche, sowie andere Gewalt ausgeübt haben.

Die Fachstelle Männergesundheit befindet sich gerade im Aufbau.

Eine bewährte Aktion des Männerbüros ist der Boy‘s Day. Die Zielsetzungen dabei: die Sensibilisierung von Kindern, Jugendlichen, Eltern sowie der Öffentlichkeit, das positive Hervorheben der Fähigkeiten von Burschen und jungen Männern und die Erweiterung des Berufswahlspektrums für männliche Jugendliche in Richtung pädagogischer, pflegerischer und sozialer Berufe. Der Boy‘s Day 2018 kann sich sehen lassen: Insgesamt wurden im gesamten Bundesland 383 Schnupperplätze in 62 Einrichtungen angeboten. Es haben 190 Schüler aus 14 Schulen beziehungsweise Vereinen in 28 Einrichtungen teilgenommen. Die Burschenworkshops wurden aktuell mit 241 Burschen durchgeführt.

Foto: Das Team des Boy‘s Day: Thomas Kraft und Eberhard Siegl von Männerbüro und Männerberatung Salzburg.

Foto: RB/Boy‘s Day