Personalisiertes Lernen und Lehren

Unter Marchtal-Pädagogik: Personalisiertes Lernen und Lehren (PLL) versteht man den respektvollen Umgang mit der verantworteten Freiheit des Menschen, die Förderung der Fähigkeit zur Kommunikation und Interaktion und die Notwendigkeit einer personalen und ganzheitlichen Erziehung und Bildung, mit dem Ziel verantwortungsbewusste Persönlichkeiten heranzubilden und das soziale Miteinander zu fördern.

Es handelt sich dabei um eine kompetenzorientierte Pädagogik, die die Persönlichkeit des jungen Menschen in den Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit stellt. Angelehnt an den Marchtaler Plan, einem Bildungskonzept aus Baden Württemberg liegt dem Personalisierten Lernen und Lehren ein christliches Menschenbild (christliches Werte-System) zu Grunde. Darauf ruhen die vier Strukturelemente; Morgenkreis, Freie Arbeit, Vernetzter Unterricht und Fachunterricht.

Link: https://www.kph-es.at/hochschule/institute/institut-fuer-religionspaedagogische-bildung-salzburg/marchtalpaedagogik/

KPH Edith Stein

Koordination für Marchtal-Pädagogik: Personalisiertes Lernen und Lernen (PLL)

Gaisbergstraße 7/I

5020 Salzburg 

marchtal@kph-es.at

 

Johann QUEHENBERGER

Koordinator PLL
Tel.: 0662 / 8047 4103
E-Mail: johann.quehenberger@kph-es.at

 

Ursula AUINGER-BRUNNER

Koordinatorin PLL und Leitung Seminar-Reihe
Tel.: 0662 / 8047 4103
E-Mail: ursula.auinger@kph-es.at

Amt für Schule und Bildung

Betreuung der Werkräume und Materialabwicklung für PLL

Gaisbergstraße 7/II

5020 Salzburg

 

Bettina WIEGELE

Tel.: 0662 / 8047 4020
E-Mail: bettina.wiegele@katamt.kirchen.net