Kirche & Umweltschutz

Umwelt- und klimafreundlich, ressourcenschonend, energiesparend, nachhaltig, ökologisch, fair gehandelt, biologisch, schöpfungsverantwortlich … Die Liste der Schlagworte ist lang – und auch die der Projekte, mit denen sich Einrichtungen der katholischen Kirche für die Zukunft unseres Planeten einsetzen.

Kirchliches Umweltmanagement: Pfarren, die dieses Projekt unterstützen, setzen sich für umweltbewusstes Handeln ein und werden dafür nach der EU-Norm EMAS (Eco-Management und Audit Scheme) ausgezeichnet. Ehren- und hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln gemeinsam Umweltschutzmaßnahmen. Ziel ist es, die Bewahrung der Schöpfung in der Pfarrgemeinde dauerhaft zu verankern.

Die Kirche muss beim Umweltschutz eine Vorbildfunktion einnehmen. Aus dem christlichen Verständnis heraus sind wir es unserer Schöpfung schuldig, auf sie aufzupassen.Kathrin Muttenthaler, Umweltreferentin der Erzdiözese Salzburg

Divestment: Die katholische Kirche in Österreich investiert ihr Geld nicht länger in klimaschädliche Unternehmen, d. h. Unternehmen, die fossile Brennstoffe wie Kohle, Öl oder Erdgas fördern bzw. produzieren. Das hat die Österreichische Bischofskonferenz bei ihrer Frühjahrsvollversammlung 2019 beschlossen. 

In der Erzdiözese Salzburg werden zurzeit die Energiedaten aller Gebäude der Erzdiözese erhoben. Die 65 noch verwendeten Ölheizungen sollen in den nächsten zehn Jahren ersetzt werden. Weiters unterstützt die Erzdiözese die Klima- und Energiestrategie des Landes, Salzburg 2050, und setzt sich für eine mutigere Mobilitätspolitik ein, wie für den Ausbau des öffentlichen Verkehrsnetzes.

 

2008 setzte der Vatikan ein starkes Zeichen: Auf dem Dach der päpstlichen Audienzhalle wurde die erste Solarstromanlage der Vatikanstadt in der Größe eines Fußballfelds in Betrieb genommen. Außerdem wurde 2015 die Enzyklika Laudato si‘ veröffentlicht, die weltweit für großes Aufsehen gesorgt hat.

Miteinander: Kooperationspartner der Erzdiözese

Die Erzdiözese Salzburg ist Mitglied in der Konferenz der Umweltbeauftragten der Katholischen und Evangelischen Kirche Österreichs ...

Zur Webseite

 

... und arbeitet projektbezogen mit verschiedenen in Sachen Nachhaltigkeit aktiven NGOs, Interessenvertretungen und Organisationen zusammen z. B.:

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.