1. Juni: Tag des Lebens

 

Erzbischof Lackner: Leben ist göttlich-menschliche Gabe, die es zu schätzen und zu schützen gilt

 

SALZBURG (eds-28.5.2019) / In ganz Österreich wird am 1. Juni der Tag des Lebens begangen. Initiator des Aktionstages ist der Verein Aktion Leben Österreich. Im Mittelpunkt stehen Menschen in unterschiedlichen signifikanten Lebenssituationen: Familien (besonders mit kleinen Kindern), Schwangere, Kleinkinder, aber auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen und alte Menschen. Erzbischof Franz Lackner hat anlässlich dieses Tages auf den Wert des menschlichen Lebens vor allem an dessen Beginn und Ende verwiesen. In einer Aussendung hielt er fest: „Rund um den Tag des Lebens wollen wir ein sichtbares Zeichen setzen für den Wert menschlichen Lebens. Beginn und Ende unseres Daseins sind immer Brückenmomente, gleichsam heilige Momente, die nicht dafür gemacht sind, sie unsererseits gänzlich zu bestimmen und allein der menschlichen Kontrolle zu unterwerfen. Nirgends hat der Mensch so sehr Schöpferanteil, als an der Weitergabe des Lebens. Wir dürfen dankbar sein für so vieles, was uns die Medizin an Möglichkeiten schenkt. Je mehr der Mensch sich aber anmaßt, Anfang und Ende des Lebens in seine ausschließliche Machbarkeit zu stellen, desto mehr wird die Substanz des Lebens, von der wir alle zehren, verloren gehen. Der Sinn des Lebens droht damit zusehends zu schwinden. Denn sein Anfang und sein Ende weisen tief in Gott hinein, der ein Gott der Lebenden ist. Von ihm haben wir unser Leben als göttlich-menschliche Gabe erhalten, die es zu schätzen und zu schützen gilt.“

1. Juni: Aktion im Europarkt

Der Verein Aktion Leben Salzburg hat diesen Tag heuer unter das Motto lebens.lust gestellt und bringt mit kleinen Überraschungen am 31.5. von 9:00-21:00 etwas Lebenslust in den EURO-Park. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Aktion Leben Salzburg stehen am 31.5. von 9.00-21.00 am Stand vor dem Oval (Foyer 1.Stock Theaterplatz) für Informationen und Gespräche bereit. Neben einem gratis Blumengruß werden auch Überraschungspackerln gegen eine Spende von 5€ angeboten. Kleine Überraschungs-Päckchen zum Tag des Lebens sind ein Symbol dafür, dass das Leben ein großes Geschenk mit vielen und oft unerwarteten Überraschungen ist. Die Überraschungs-Packerl-Aktion findet heuer bereits zum 10. Mal statt. Der Verein berät Schwangere und junge Eltern auch in prekären und Notsituationen will aber auch in der Öffentlichkeit auf die Situation von jungen Familien, Alleinerzieherinnen und sozial schwachen Elternteilen in der heutigen Gesellschaft hinzuweisen und auch für ihre Unterstützung Spenden sammeln. Rund 450 betroffenen Frauen und Familien kommen pro Jahr in die Beratungsstelle, ein hoher Prozentsatz von ihnen bekommt auch direkte materielle Hilfe durch den Verein.

Mehr Informationen zum Tag des Lebens und zur Woche für das Leben unter: https://www.wochefuerdasleben.net

Gottesdienste in der Erzdiözese Salzburg

Der Tag des Lebens wird auch in den Pfarren der Erzdiözese Salzburg mit Familiengottesdiensten und Aktionen begangen. Eine Übersicht der Projekte in Salzburg und im Tiroler Unterland finden Sie hier.

Zurück