28. Juli: Wir feiern Weltpilgertag

 

Zahlreiches Pilgerangebot in der Erzdiözese Salzburg und darüber hinaus

 

SALZBURG (eds– 19. 7. 2019) / 2015 wurde der Weltpilgertag in Santiago de Compostela, Ziel zahlreicher Pilger des Jakobsweges, ins Leben gerufen. Er wird am vierten Sonntag im Juli, in zeitlicher Nähe zum Gedenktag des heiligen Jakobus des Älteren (25. Juli), des Schutzheiligen aller Pilger, begangen. Heuer fällt der Weltpilgertag auf den 28. Juli. Hermann Signitzer, Referent für Tourismuspastoral, informiert: Pilgern heißt auch, die Komfortzone zu verlassen.

Warum sich Menschen auf den Weg machen

Pilgern ist weltweit in vielen Glaubensgemeinschaften verbreitet. Nicht nur Christen, auch Juden, Muslime, Buddhisten und Hindus kennen diese besondere Art des Reisens an heilige Orte. Doch auch unabhängig vom Glauben oder von rein religiösen Gründen machen sich die Menschen zunehmend auf den Weg.

Hermann Signitzer, Leiter des Referats für Tourismuspastoral, Freizeitpastoral und Gemeindeentwicklung der Erzdiözese Salzburg, erklärt: „Pilgern ist so etwas wie aus einer Komfortzone herauskommen, aus dem gemachten Nest zu Hause. Pilgern fordert heraus, man muss auf viele Dinge verzichten, setzt sich der Wegstrecke bis zum Ziel aus. Man weiß nicht, was kommt, was einem passiert. Man ist auf Begegnungen oder auf die Hilfe anderer angewiesen, zum Beispiel, wenn es – ganz banal – um den Weg geht. Viele Pilger oder Menschen, die das einfach faszinierend finden, befinden sich in Lebensumbrüchen oder in Übergangsphasen. Manche sind in Pension, haben ihren beruflich stressigen Alltag hinter sich und wollen sich beim Pilgern neu orientieren. Manche stehen auch vor dieser Berufsära oder vor einer Ausbildung. Manche bewältigen Krisen, manche bilanzieren generell das Leben, manche starten neu.“

 

Termine

Pilgertermine Juli bis Dezember 2019 in der Erzdiözese Salzburg und darüber hinaus:

 

Frauen gehen in der Stille. Rund um den Wunderberg Untersberg.

Sa., 27. Juli, bis So., 28. Juli, mit Barbara Lorenzoni

Anmeldung: +43 699 10 62 59 55 oder b.lorenzoni@live.at

 

Vom schönsten Platz Österreichs bis zum Christkindl. Der Steyr entlang – vom Ursprung bis zur Mündung.

Di., 13., bis So., 18. August, mit Hermann Muigg-Spörr

Anmeldung: 0 664/19 86 884 oder hermann@muigg-spoerr.com

 

Zwei Männer und eine Frau. Übers Jakobskreuz nach St. Martin und Maria Kirchental.

Fr., 16., bis So., 18. August, mit Claudia Huber

Anmeldung: +43 664 75 11 70 51 oder ch.pilgern@sbg.at

 

Sich auf den Weg machen. Am Johannesweg im Mühlviertel, der Weg der 12 „Weisheiten“.

Fr., 23., bis Mo., 26. August, mit Anni Eder

Anmeldung: +43 650 76 14 605 oder anni.eder@sol.at

 

Zurück zur Quelle! Pilgern auf dem Tiroler Lechweg, Teil II.

Sa., 24., bis Do., 29. August, mit Gaby Hoss-Reinhard und Theresia Bereczuk

Anmeldung: +49 8821 58 501 oder info@kreisbildungswerk-gap.de

 

Der Seele Raum und Zeit geben, 3 Seen: Irrsee, Mondsee, Wolfgangsee; 3 Pilgerwege: Wolfgangweg, VIA NOVA, St.-Rupert-Pilgerweg

Fr., 20., bis So., 22. September, mit Christa Holler

Anmeldung: +49 160 560 54 28 oder vianovapiligrim@freenet.de

 

Pilgerwanderung im Salzburger Flachgau. Von Straßwalchen über Sommerholz nach Seekirchen und Söllheim

Fr., 20., bis Sa., 21. September, mit Johanna Bayer und Hans Radauer

Anmeldung bis 25. August unter +43 664 132 31 68 oder wandern.radauer@gmail.com

 

Guter Rat muss nicht teuer sein – pilgernd nach innen spüren. Von der Großarler Tofernalm über die Scharte nach Böckstein zur „Mutter vom Guten Rat“

Sa., 21. September, mit Maria und Sebastian Gfrerer

Anmeldung: +43 664 40 66 902 oder +43 664 31 013 25 oder s.m.gfrerer@aon.at

Menschen mit Schwerhörigkeit sind besonders herzlich eingeladen!

 

Der essbare Pilgerweg zum Erntedank. Ein Tag auf der VIA NOVA von Oberhofen bis Mondsee

Sa., 28. September, mit Christina Bolte und Wolfgang Huber

Anmeldung: +49 89 52 38 93 02 oder cb@christina-bolte.de

 

Auf da Schattseitn in d’Sunn. Der erste goldene Samstag im Herbst, von Schwarzach nach Embach/Lend

Sa., 5. Oktober, mit Hermann Muigg-Spörr

Anmeldung: +43 664 19 86 884, hermann@muigg-spoerr.com oderinfo@geistliches-zentrum.at

 

Die Seele laufen lassen – Pilgern im Flachgauer Seenland, auf dem Salzburger Jakobsweg und der VIA NOVA

Do., 10., bis Sa., 12. Oktober, mit Angelika Wimmer

Anmeldung: +43 681 20 66 91 31 oder angelikawimmer@gmail.com

 

Bei den Ladinern in den Dolomiten, Schönes und Einmaliges im Gadertal, Val Badia

Fr., 18., bis So., 20. Oktober, mit Hermann Muigg-Spörr

Anmeldung: +43 664 19 86 884 oder hermann@muigg-spoerr.com

 

Wer aufbricht, kommt auch heim, am VIA NOVA bei Loibichl im Mondseeland (17 km)

Fr., 9. November, mit Franz Muhr

Anmeldung: +43 664 76 70 135 oder fxm@gmx.at

 

Pilgern im Advent, von Weißbach nach Maria Kirchental

So., 8. Dezember, mit Claudia Huber und Hermann Muigg-Spörr

Anmeldung: +43 664 19 86 884 oder info@geistliches-zentrum.at

 

Mehr Informationen zum Pilgerprogramm bei Hermann Signitzer, Referent für Tourismus und Freizeitpastoral:

Mobil: 0676/8746-2064

E-Mail: hermann.signitzer@seelsorge.kirchen.net

Homepage: http://www.kirchen.net/seelsorgeamt/referate-und-servicestellen/tourismus-und-freizeitpastoral/fuer-sie-da

 

 

 

 

Zurück