3000 Jugendliche beim Österreichertreffen in Krakau

 

Bischof Scheuer: "Freue mich über Begeisterung der Jugendlichen und Vielfalt des Glaubens"

 

KRAKAU (eds/kap - 28. 7. 2016) / Rund 3.000 österreichische Jugendliche kamen am Weltjugendtag in Krakau zum traditionellen "Österreicher-Treffen". In der Dominikanerkirche feierten die jungen Pilger gemeinsam mit dem Wiener Erzbischof, Kardinal Christoph Schönborn, den Diözesanbischöfen Manfred Scheuer (Linz) und Wilhelm Krautwaschl (Graz-Seckau), Jugendbischof Stephan Turnovzsky, Weihbischof Anton Leichtfried (St. Pölten) und Österreichs Botschafter in Polen, Thomas Buchsbaum. Bischof Scheuer betonte: "Ich freue mich über die Begeisterung der Jugendlichen und die Vielfalt des Glaubens, die hier erlebbar wird."

Nach einer kurzen Vorstellrunde konnten die Jugendlichen die Bischöfe näher kennen lernen. Für manche Teilnehmer war es berührend, als Kardinal Schönborn erzählte, dass das Kreuz, welches er bis heute als Bischofskreuz um den Hals trägt, ein Geschenk von Papst Johannes Paul II. war. Beendet wurde das Treffen mit einer gemeinsamen Gebets- und Anbetungszeit. "Es ist schön, mit so vielen Jugendlichen unterwegs sein zu dürfen, die einerseits ein lautes und kräftiges Zeichen für Kirche setzen und ebenso still und innig im Gebet verbunden sind", so Bundesjugendseelsorger Wolfgang Meixner.

Markantes Erkennungszeichen der Jugendlichen aus Oberösterreich ist in Krakau Papst Franziskus als Papp-Bild, das aus der Menge hervorsticht, bei den anderen Gruppen immer wieder Sprechchöre auslöst und ein beliebtes Selfie-Motiv ist.

Internationalität, Verbundenheit, geordnetes Chaos

Die Verantwortliche der Katholischen Jugend Oberösterreich, Judith Zeitlhofer, fasste ihre ersten Eindrücke folgendermaßen zusammen: "Der Weltjugendtag ist eine organisatorische Höchstleistung - es ist hier vieles chaotisch, aber es funktioniert. Die Jugendlichen sind unglaublich motiviert und begeistert - und die Internationalität, die hier spürbar wird, ist einfach toll." Der Linzer Diözesanjugendseelsorger Michael Münzner ergänzte: "So ein Weltjugendtag ist kein Kindergeburtstag. Es ist wirklich anstrengend, aber wir sind trotzdem fit und freudig-motiviert!" www.weltjugendtag.at

Foto: Kardinal Schönborn mit Jugendlichen beim Österreicher-Treffen in Krakau. Foto: Erzdiözese Wien

 

 

Zurück