50 Jahre Liturgiewissenschaft an der Universität Salzburg

 

Festakt mit Erzbischof Lackner und evangelischem Liturgiewissenschaftler Meyer-Blanck

 

SALZBURG (eds/kap-5.12.2018) / Vor 50 Jahren wurde an der Theologischen Fakultäten der Universität Salzburg der Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie eingerichtet. Die Neuerung im Jahr 1968 war eine direkte Folge des Zweiten Vatikanischen Konzils (1962-65), das u.a. auch im Bereich der Liturgie zahlreiche Reformen mit sich brachte. So wurde etwa die Liturgiewissenschaft zu einem Hauptfach des Theologiestudiums. Mit einer Jubiläumsveranstaltung am Dienstagabend beging die Salzburger Theologische Fakultät das 50-Jahr-Jubiläum. Unter den Ehrengästen war u.a. auch der Salzburger Erzbischof Franz Lackner. Die Wahl des Termins (4. Dezember) nahm zugleich Bezug auf die Verabschiedung der Liturgiekonstitution des Zweiten Vatikanums am 4. Dezember 1963, die sich heuer also zum 55. Mal jährt.

Den Festvortrag in der Aula der Universität hielt der Bonner evangelische Liturgiewissenschaftler Prof. Michael Meyer-Blanck. Er verglich die Beschreibung des dialogischen Charakters der Liturgie durch das Zweite Vatikanische Konzil mit der berühmten "Torgauer Formel" aus einer Kirchweih-Predigt Martin Luthers. Der Reformator hatte den Gottesdienst dahingehend bestimmt, "das unser lieber Herr selbs mit uns rede durch sein heiliges Wort und wir widerumb mit jm reden durch Gebet und Lobgesang."

Der so bestimmte Dialog sei nicht so zu interpretieren, dass göttliche Anrede und menschliche Antwort auf einzelne liturgische Akte zu verteilen wären; vielmehr würden sich beide Aspekte in der ganzen Liturgie wechselseitig durchdringen. Eine besondere Rolle wachse zudem auch der Predigt zu, so der evangelische Theologe.

Grußworte zum Jubiläum kamen von Erzbischof Lackner und Uni-Rektor Prof. Heinrich Schmidinger. Bei einem Podiumsgespräch kamen auch die drei bisherigen Inhaber der Salzburger Professur - Franz Nikolasch (1968-2001), Rudolf Pacik (2004-2012) und Alexander Zerfaß (seit 2015) - zu Wort. Umrahmt wurde die Jubiläumsveranstaltung von einem Gottesdienst am Beginn und einer Vigil zum Abschluss in der Kapelle der Fakultät.

 

 

 

 

Zurück