50 Jahre MultiAugustinum

 

Festakt auch zum Jubiläum 15 Jahre Kolpingfamilie

 

SALZBURG (eds/mittendorfer – 11.4.2016) / Seit einem halben Jahrhundert finden junge Menschen am MultiAugustinum eine Vielzahl an Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten vor, seit 15 Jahren bietet das Kolpinghaus auswärtigen Schülern ein Zuhause auf Zeit – anlässlich dieser beiden Jubliäen lud das Multi zu einer großen Geburtstagsfeier.  

Im Rahmen eines Festaktes versammelten sich zahlreiche Ehrengäste, allen voran Erzbischof Franz Lackner, Landtagsabgeordneter Manfred Sampl sowie örtliche Honoratioren, Vertreter der Geistlichkeit und der Lungauer Gemeinden, des Regionalverbandes und von Kolping, aber auch aktive und ehemalige Mitarbeiter/innen der Schule und vor allem ehemalige und derzeitige Schüler/innen der Schule im Turnsaal, um gemeinsam zu feiern.  

In seiner Ansprache würdigte der Erzbischof, dass man sich seit 50 Jahren am MultiAugustinum um den Einzelnen bemühe, ihn in seiner Einmaligkeit motiviere und die Begegnung von Mensch zu Mensch an dieser katholischen Privatschule auf Sorgfalt, Achtsamkeit und Verantwortung basiere. Landtagsabgeordneter Manfred Sampl betonte, dass es eine Schule sei, in der man großen Wert auf Herzensbildung lege und in der den Schülern neben einer fundierten Ausbildung vor allem auf menschlicher Ebene Wege durchs Leben aufgezeigt werden würden. Der Obmann des Regionalverbandes, Bürgermeister Wolfgang Eder, verwies auf den bedeutsamen Wirtschaftsfaktor, den die Schule für die Region darstelle, und betonte, dass das MultiAugustinum ein unverzichtbarer Teil der Schullandschaft des Lungaus sei.

Mehrfach wurden in den Festreden auch der Weitblick und Innovationsgeist des Direktors Klaus Mittendorfer gewürdigt, dessen erfolgsbringender Leitspruch lautet: „Lerne aus der Vergangenheit, lebe in der Gegenwart und träume von der Zukunft.“ Der Vertreter von Kolping Österreich bedankte sich dafür, dass man sich in den beiden Kolpinghäusern stets bemühe, aus Räumen Lebensräume zu machen, und man versuche, die Idee Adolph Kolpings im Alltag umzusetzen.  

Musikalisch wurde die Feier äußerst stimmungsvoll von dem Schulchor, einem Bläserensemble, bestehend aus Schülern und Lehrern, und dem „Xangsverein“ des Direktors umrahmt.  

Mehr als 3700 Schüler/innen aus den verschiedensten Regionen Österreichs und sogar aus Bayern besuchten in den vergangenen 50 Jahren die Schule, besonders erfreulich war es daher, dass viele ehemalige Schüler/innen der Jubiläumsklasse des Jahres 1966 der Einladung gefolgt waren. Bei einem herrlichen Buffet konnte man sich dann über Erinnerungen aus einem halben Jahrhundert austauschen.


Bild 1: v.l.n.r.: Raimund Sagmeister (Rektor Katechetisches Amt der Erzdiözese Salzburg), Manfred Sampl (Landtagsabgeordneter), Wolfgang Eder (Bürgermeister Mauterndorf), Erzbischof Franz Lackner, Dir. Klaus Mittendorfer, 1.v.r. Josef Rupprechter (Direktor Katechetisches Amt der Erzdiözese Salzburg), 4.v.r. Wolfgang Engelmayr (Geschäftsführer Kolping Österreich)  

Fotos: MultiAugustinum

Infos: www.multiaugustinum.com

Zurück