Adventsammlung unterstützt „Herberge der Nächstenliebe“

 

SEI SO FREI: Erzbischof Franz Lackner bittet in seinem Hirtenbrief um Spenden für Projekte von Bischof Erwin Kräutler

 

SALZBURG (eds- 23. 11.2015) / Als „Herberge der Nächstenliebe” bezeichnet der Salzburger Erzbischof Franz Lackner in seinem aktuellen Hirtenwort das „Haus für Mutter und Kind“ in Altamira/Brasilien, das durch die diesjährige Adventsammlung unterstützt wird. Mit den Spenden hilft die entwicklungspolitische Aktion der katholischen Männerbewegung (KMB) SEI SO FREI dem Projekt des austro-brasilianischen Bischofs Erwin Kräutler.

„Geduldiges Warten ist in unserer schnelllebigen Zeit schwer geworden“, stellt Erzbischof Lackner in seinem Hirtenwort fest. Es wird an diesem Wochenende in den Kirchen der Erzdiözese verlesen oder aufgelegt. Darin erinnert der Oberhirte zudem an die „Lichtgestalten“, Maria, die Mutter Jesu, und Johannes den Täufer, die beide „auf den, der auch bei uns heute ankommen möchte, warten konnten.“ Warten sei für viele Menschen zur Pein geworden, stellt Lackner fest: „Nicht wenige erdrückt diese Ausweglosigkeit und sie suchen den Ausweg in der Flucht.“

Im „Haus für Mutter und Kind“ seien schon tausende Frauen gerettet worden, berichtet Bischof Erwin Kräutler: „Im Busch ist jede Schwangerschaft ein Risiko, in den Gemeinden am Xingu ist die medizinische Versorgung immer noch mangelhaft, so der gebürtige Vorarlberger, der erst im Juli sein goldenes Priesterjubiläum im Salzburger Dom feierte.

Die Adventsammlung steht unter dem Motto „Stern der Hoffnung“. Sie beginnt am kommenden ersten Adventsonntag, 29. November, mit dem Verlesen des Hirtenwortes und dem Verteilen von Sammelsäckchen. Am zweiten und dritten Adventsonntag werden diese wieder eingesammelt und am vierten Adventsonntag das Sammelergebnis bekannt gegeben.

Seit 1958 unterstützt SEI SO frei jährlich mehr als 150 Projekte in Afrika und Lateinamerika mit einem finanziellen Gesamtvolumen von mehr als fünf Millionen Euro. In Österreich stehen mehr als 35.000 Mitglieder der KMB, Pfarren, Solidaritätsgruppen, oder privater Initiativen und Unternehmen hinter der entwicklungspolitischen Aktion.

Zum Hirtenwort von Erzbischof Lackner

Weitere Infos: www.seisofrei.at/adventsammlung und
Mag. Wolfgang K. Heindl; Tel.: 0662/8047-7557


Foto: SEI SO FREI: Bischof Kräutler

Zurück