Bildung: Damit das Leben gelingt

 

Die aktuelle Ausgabe des Rupertusblattes beschäftigt sich mit den Katholischen Privatschulen in der Erzdiözese Salzburg

 

SALZBURG (eds/Rupertusblatt-1.2.2018) / Schule als Lern- und Lebensraum erfahren rund 4.700 Kinder und Jugendliche in den Katholischen Privatschulen in der Erzdiözese. Neben der Bildung des Geistes ist die Bildung des Herzens wichtig. Damit Gemeinschaft und soziale Kompetenz wachsen können, braucht es manchmal Aktivitäten abseits des Stundenplanes.

"Sieben auf einen Streich"

In der Privaten Neuen Mittelschule der Benediktinerabtei Michaelbeuern wurde dafür sogar die Nacht zum Tag gemacht. „Sieben auf einen Streich“ lautete heuer der Titel des „Pray & Play“-Übernachtungsabends. Im verdunkelten Schulhaus ging es auf die Suche nach  der Hexe, dem Wolf und nach Rumpelstilzchen. Religionslehrerin Anita Kreil berichtet vom hohen Spaßfaktor, verkleideten sich doch Lehrerinnen und ehemalige Schüler als Märchenfiguren und ließen sich von den mit Taschenlampen „bewaffneten“ Kindern verfolgen. Der tiefere Sinn kam dann beim Abendlob an die Oberfläche: „Die Schüler stellten fest, dass selbst die größten Helden nie perfekt sind. Echte Heros zeichnet Mut und Mitgefühl aus sowie der Einsatz für Menschen in Not.“ 

Hier macht Kunst Schule

St. Ursula setzt auf Kreativität und Persönlichkeitsbildung im ART-Oberstufenrealgymnasium. Ein Blick in den „Veranstaltungskalender“ zeigt die gelebt Kunst-Vielfalt.
Im ART-ORG St. Ursula sind außergewöhnliche künstlerische Projekte an der Tagesordnung. Die Vorbereitungen für die nächsten großen Events wie die Jahresausstellung  mit zeichnerischen, malerischen, fotografischen und filmischen Arbeiten laufen bereits auf Hochtouren. In Bildnerischer Erziehung wird an der Animation einer K-Pop-Tanzszene gearbeitet. Außerdem setzen sich die Schüler und Schülerinnen intensiv mit Vincent van Gogh und seiner Malerei auseinander. Die Vernissage findet am 24. Mai statt. Zuvor steht am 20. März noch ein Konzert mit Werken des 21. Jahrhunderts an. 
St. Ursula ist auch neuen Möglichkeiten künstlerischer Gestaltung aufgeschlossen. So experimentieren Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse bald im virtuellen Raum. Mit Tilt Brush werden Kunstfertigkeit und Kreativität sowie räumliches Denkvermögen trainiert.  


Schnuppern in St. Ursula

Auf den Geschmack gekommen? Interessierte Jugendliche können im einzigartigen Oberstufenrealgymnasium schnuppern. Anmeldung: 0662/623112.

 

Foto1: Künstlerisches Gestalten einmal anders – in der 3D-Welt. Die Schülerinnen können den dreidimensionalen Raum als Leinwand nutzen und ausdrucksstarke Kunstwerke kreieren. / Foto: St. Ursula

Foto2: NMS Michaelbeuern

Mehr zu den Katholischen Privatschulen in der Erzdiözese finden Sie in der aktuellen Printausgabe des Rupertusblattes. Mehr Informationen unter: http://www.kirchen.net/rupertusblatt/home

 

 

Zurück