Caritas benötigt dringend Spenden für Flüchtlinge

 

Die Caritas Salzburg bittet die Salzburger Bevölkerung dringend um Unterstützung für Flüchtlinge im Bundesland.

 

SALZBURG (eds - 29. 6. 2015) /  Zur Versorgung der Asylwerberinnen und Asylwerber sowohl in den bestehenden als auch in den neuen Quartieren sowie in den Zeltunterkünften werden dringend Geld- und Sachspenden benötigt. Das Sammeln und Verteilen der Spenden erfolgt für alle Kooperationspartner über das Logistikzentrum der Caritas. Helfen können Salzburgerinnen und Salzburger beispielsweise mit einem Startpaket (Hygieneartikel, Handtuch, Kleidung) für einen Flüchtling um 30 Euro.  

„Ich bitte die Salzburgerinnen und Salzburger, angesichts der großen Not der aus den Krisenregionen geflohenen Menschen, uns in unserer Arbeit und die Flüchtlinge selbst mit dem Notwendigsten wie Kleidung und Hygieneartikeln zu unterstützen. Geben wir den Menschen die Möglichkeit, bei uns anzukommen und die traumatischen Erlebnisse in ihrer Heimat zu verarbeiten“, so Caritas Direktor Johannes Dines. Angesichts des wachsenden Bedarfs an Geld- und Sachspenden würde die Caritas Salzburg eine Koordinationsrolle übernehmen und kümmere sich um die bedarfsgerechte Aufteilung an alle Einrichtungen und Organisationen, die sich um die Betreuung und Begleitung von Flüchtlingen kümmern. „Allein um die dafür notwendigen personellen und räumlichen Rahmenbedingungen finanzieren zu können, brauchen wir dringend Geldspenden“, führt Johannes Dines aus. 

Sachspenden dringend benötigt  

Bei Sachspenden bittet die Caritas konkret um gut erhaltene, vorwiegend Bekleidung für Männer, neue Unterwäsche, Socken und Schuhe, Schreibblöcke und Stifte, Handtücher, Bettwäsche, einfache Kinderbücher in Deutsch und Hygieneartikel (Duschgel, Shampoo, Rasierschaum, Nassrasierer, Zahnpasta, Zahnbürste, Deos).  

Sachspenden können Montag bis Donnerstag von 8.00 bis12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr sowie Freitag von 8.00 bis 14.00 Uhr, im Logistikzentrum der Caritas, in der Anton-Graf-Straße 4, 5020 Salzburg abgegeben werden. Darüber hinaus findet am Samstag, 4. Juli 2015 von 9.00 bis 15.00 Uhr im neuen Flüchtlingsquartier der Caritas in Thalgau, im ehemaligen Firmengebäude Hörmann, Industriestraße 1, 5303 Thalgau eine Sachspendensammlung statt.   

Caritas Flüchtlingsarbeit

Im Bundesland Salzburg sind aktuell 2089 Asylwerberinnen und Asylwerber (Stand 24.6.2015) registriert, davon werden 1.919 Personen von der Caritas Grundversorgung im Auftrag des Landes Salzburg betreut. Asylwerbende können vielfältige professionelle Betreuungs- und Beratungsangebote der Caritas in Anspruch nehmen. Dazu zählt zum Beispiel die Unterbringung in einem Caritas Flüchtlingshaus, die Grundversorgung, Sotira-Psychotherapie genauso wie rechtliche Unterstützung, Informationen zum Asylverfahren oder Beratung bei einer freiwilligen Rückkehr. Freiwillige, vermittelt durch das Freiwilligenzentrum der Caritas Salzburg, bieten Deutschkurse oder Freizeitaktivitäten an.  

Spendenkonto Caritas:  
Raiffeisenverband Salzburg
IBAN AT11 3500 0000 0004 1533, BIC RVSAAT2S
Kennwort: Flüchtlingshilfe
Online Spenden unter: www.caritas-salzburg.at/spenden  

Foto: Die Caritas Salzburg bittet um Geld- und Sachspenden für Flüchtlinge im Bundesland. Foto: Caritas Salzburg / Wild & Team      

Zurück