Champions League der Kirche

 

Erzbischof Franz Lackner lädt Ministrantinnen und Ministranten ins Fußballstadion ein
 

 

Salzburg. Champions League der Kirche nennt Erzbischof Franz Lackner die Ministrantinnen und Ministranten oft. Was lag also für den Erzbischof – und bekennenden Fan von Sturm Graz – näher, als Buben und Mädchen aus allen Pfarren der Erzdiözese Salzburg zu einem Fußballspiel einzuladen.Vergangenen Sonntag war es so weit: 550 von ihnen kamen – viele ausgerüs-tet mit selbstgebastelten Transparenten – nach Salzburg, um im Stadion in Kleßheim das Spiel Red Bull Salzburg gegen Admira Wacker zu erleben. Dank des Gegners aus Niederösterreich kamen die jungen Fußballfans aus Salzburg und dem Tiroler Teil der Erzdiözese ebensowenig in Gewissensnöte, zu welchem Verein sie bei diesem Spiel halten sollten, wie Erzbischof Lackner selber: „Ich schaue den Salzburgern einfach gern zu und halte zu ihnen, wenn es nicht gerade gegen Sturm Graz geht“, gesteht er. Spielverlauf und Ergebnis taten ein Übriges: Das klare 5:0 für die Salzburger machte es allen leicht, sich mit den Siegern zu freuen.

 

 

Zurück